Stolberg-Schevenhütte - Damen zu „ersteigern“: 60 Namen zieren die Liste der Maibräute

Damen zu „ersteigern“: 60 Namen zieren die Liste der Maibräute

Von: Luisa Houben
Letzte Aktualisierung:
7550548.jpg
Je später der Abend, desto lauter die Gesänge der Schevenhütter Junggesellen. Foto: L. Houben

Stolberg-Schevenhütte. Der Abend ist noch jung, die Burschen sind gut drauf, und die Stimmung ist ausgelassen. Vor den jungen Männern in der Gaststube am Weiher steht neben ihrem Bierglas ein Tablett, in das, in heißen Phasen, fast sekündlich Münzen geworfen werden. Denn in Schevenhütte werden die Maibräute versteigert.

„Die Tradition des Maibrauchtums gibt es in Schevenhütte schon seit dem Zweiten Weltkrieg, aber mit ständigen Unterbrechungen“, erzählt der 1. Vorsitzende Florian Thelen. Seit 1979 gibt es die einzige Maigesellschaft Stolbergs in dieser Form.

Nach amerikanischen Regeln

So kommen die Junggesellen zum 35. Mal in Folge in diesem Jahr zusammen, um circa 60 ledige Mädchen aus dem Dorf, die mindestens 16 Jahre sind, „an den Mann zu bringen“. Der eine oder andere kann tatsächlich die Dame seines Herzens „ersteigern“. Nach den amerikanischen Regel zahlt der Ersteigerer nur die Differenz zum vorherigen Gebot und nicht die gesamte Summe. Dabei gilt das Handgebot – und jede Reaktion, die der Auktionator als Gebot deutet.

Danach gibt es kein Zurück mehr. Als wichtigste Regel: alle Preise und Namen, die in der Nacht gefallen sind, bleiben am Weiher.

Welches Mädchen am Morgen des 1. Mai vor seiner Tür tatsächlich einen bunt geschmückten Baum findet, bleibt abzuwarten. Sicher ist aber, nachdem sich die Burschen bis in die frühen Morgenstunden hochgeboten haben, dass in diesem Jahr Mirko Badergoll und Mara Böhmer das Maikönigspaar von Schevenhütte sind. Denn Maikönigin wird das Mädchen mit dem höchsten Gebot, Maikönig der Bursche, der dieses Gebot ausgesprochen hat.

Je später es wird, desto lauter werden die Gesänge der Junggesellen, wird die Stimmung ausgelassener und die Gebote höher. Mit der Versteigerung finanziert die Maigesellschaft ihre Veranstaltungen, die im Wonnemonat auf dem Programm stehen. Der Höhepunkt wird der Ball am 17. Mai sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert