Columbia hat den festen Glauben wiedergefunden

Von: Günther Severens
Letzte Aktualisierung:
sport-yalcin-bu
Er ist vom Klassenerhalt seiner Mannschaft fest überzeugt: Columbia-Kapitän Murat Yalcin. Foto: G. Severens

Stolberg. Zur Winterpause gab kaum noch ein Fußballfan einen Pfifferling auf die Mannschaft des FC Columbia Stolberg, war der Abstand doch auf fast zehn Punkte zum Tabellenvorletzten angewachsen. Doch jetzt, in der Mitte der Rückrunde, glaubt man am Trockenen Weiher wieder fest an den Klassenerhalt.

Für Mannschaftsführer Murat Yalcin ist es wie ein Wunder, dass sein Team nach der Winterpause wieder zurückgekommen ist. „Das war nur möglich mit einer guten Vorbereitung für die Rückrunde”, sagt der Kapitän und führt eine gute Trainingsbeteiligung, die Rückkehr mehrerer Langzeitverletzter und einige Zugänge als weitere Gründe an. „Daraus hat sich eine verschworene Gemeinschaft gebildet hat”, so Yalcin.

In der Hinrunde seien entscheidende Leistungsträger wegen Langzeitverletzungen ausgefallen, sagt er, „was durch junge und unerfahrene Spieler nicht zu kompensieren war”. Mangelnde Trainingsbeteiligung habe außerdem zu konditionellen Problemen geführt.

Doch jetzt seien selbst Ausfälle durch Sperren und Verletzte eher aufzufangen. Die Kameradschaftspflege wird ganz groß geschrieben und über die Ostertage hat der Kader einiges dafür unternommen. „Der Zusammenhalt auch nach den Spielen ist besser geworden. Jeder in der Mannschaft weiß jetzt, dass nur gemeinsam Probleme zu bewältigen sind.”

Nach dem guten Start in die Rückrunde haben die Sportkameraden von Murat Yalcin auch wesentlich größeres Selbstvertrauen.

Schon am Freitagabend tritt Columbia in einem vorgezogenen Spiel um 19 Uhr beim SV Kalterherberg an. Yalcin: „Sollten wir daraus und aus der Partie am Sonntag gegen FC Roetgen II vier Punkte holen, dann wäre ich schon sehr zufrieden.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert