Stolberg-Dorff - Clubmeisterschaft bei eigenem Rennen

Clubmeisterschaft bei eigenem Rennen

Letzte Aktualisierung:
4849936.jpg
RC Dorff auf Tour: Die Sportler treten kräftig in die Pedale.

Stolberg-Dorff. Beim RC Dorff gibt es im neuen Jahr viel zu tun. Obwohl keine Neuwahlen anstanden, konnte der Vorsitzende, Lothar Steffens, 38 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Vereinszimmer der „Stillen Liebe“ begrüßen.

Nach den Routinepunkten Bericht des Kassenwartes, der Kassenprüfer, Entlastung des Kassenwartes und Bericht des Radtourenfachwartes hatten die Mitglieder über einige Änderungen und Neuerungen zu entscheiden.

Erstmals eine Marathonstrecke

Erstmalig bietet der RC Dorff bei seiner Radtourenfahrt am 11. Mai eine Marathonstrecke an. Hierzu wird die bisherige 157 Kilometer lange Strecke durch Ostbelgien um eine Schleife durch die Eifel ergänzt, so dass die Marathonstrecke 218 Kilometer lang ist und 3000 Höhenmeter aufweist. Da die Fahrer hierfür zwischen 7 und 8 Uhr starten müssen, müssen die Dorffer den Startpunkt in der Grundschule Stefanstraße und die erste Verpflegungskontrolle bereits drei Stunden früher als in den Vorjahren aufgebaut haben.

Das nächste Highlight ist der Gegenbesuch des Partnerclubs ALC (l‘Amicale laïque Cyclisme) Valognes vom 21. bis 23. Juni. Nachdem im Vorjahr sechs Radfahrer und zwei Begleiterinnen nach Valognes gefahren sind, haben sich für den Gegenbesuch 26 Fahrer und fünf Begleiter angekündigt.

Die Betreuung und das Kulturprogramm am Freitagabend und Samstag bis zur Rückfahrt am Sonntagmorgen werden für den RC Dorff nur mit der freundlicherweise angebotenen Unterstützung des Partnerschaftskomitees Stolberg-Valognes zu stemmen sein. Für die Bewirtung der Gäste wurden Mittel aus der Vereinskasse bereit gestellt, so ein einstimmiger Beschluss.

Künftig wird die Clubmeisterschaft wieder in Form eines eigenen Rennens ausgefahren. Dies ist möglich, weil dem Verein in den letzten Jahren vermehrt jüngere Leute (unter 50 Jahren) beigetreten sind. Der eifrigste Punktesammler eines Jahres bei Radtourenfahrten erhält weiterhin den hierfür gestifteten Wanderpokal.

Des Weiteren beschlossen die Clubmitglieder sich sozial zu engagieren und zwei Blausteinplatten vor der Kirche St. Barbara in Breinig zu finanzieren. Für jede Platte gehen 42 Euro an die Pfarre, woraus soziale Aktivitäten der Pfarre unter anderem das Pfarrheim „Goldener Stern“ finanziert werden. Zur Dorfverschönerung stiftet der Verein einen Blaustein-Blumenkübel vor der Kirche. Alle Arbeiten werden von Clubmitglied André Hennecken unentgeltlich ausgeführt.

Das komplette Jahresprogramm und die regelmäßigen Treffs zu den gemeinsamen Ausfahrten sind auf der Internetseite des Clubs zu finden. Zu den Touren sind nicht nur die Vereinsmitglieder sondern auch Gäste willkommen. Im Winter finden die Ausfahrten mit dem Mountainbike statt, im Sommer mit dem Rennrad oder auch mit dem Mountainbike.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert