Bürgermeister reicht Rücktritt fristgerecht ein

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
6533921.jpg
Möchte für den Fall eines Scheiterns bei der Wahl im Mai seine Dienstzeiten als Verwaltungsangestellter bei der Stadt für seine Pension anerkannt bekommen: Bürgermeister Ferdi Gatzweiler. Foto: J. Lange

Stolberg. Stolberg wird derzeit vom Verwaltungschef kommissarisch geführt: Fristgerecht hat Ferdi Gatzweiler seinen vorzeitigen Rücktritt als Bürgermeister bei der Städteregion eingereicht. Am Wochenende endete die Antragsfrist. „Der Antrag von Ferdi Gatzweiler ging bei uns am 18. November rechtzeitig ein“, bestätigte Pressesprecher Detlef Funken auf Anfrage.

Damit hat der Stolberger Verwaltungschef auch formal die Weichen für eine vorzeitige Kandidatur am 25. Mai gestellt; der 58-Jährige stellt sich zum dritten Mal dem Votum der Bürgerschaft.

Somit befindet sich Gatzweiler in guter Gesellschaft: Mit Ausnahme des Baesweiler Bürgermeisters Dr. Willi Linkens stellen sich alle Amtsinhaber in der Städteregion einschließlich des Städteregionsrates Helmut Etschenberg vorzeitig der Wahl.

Ganz offiziell gibt es aber derzeit für die Kommunalwahl weder einen Bewerber für das Bürgermeisteramt noch für den Stadtrat. Bisher sind beim städtischen Wahlamt noch keine Vorschläge dazu formell eingegangen. Zu einer Bürgermeisterkandidatur muss - egal ob für Partei, Wählergruppen oder als Einzelperson eingereicht - der Vorschlag von mindestens 220 Wahlberechtigten unterzeichnet sein; lediglich der amtierende Verwaltungschef ist von der Auflage befreit. Für Bewerber in Wahlbezirken reichen fünf Unterschriften.

Einen Antrag haben bislang weder Ferdi Gatzweiler noch Dr. Tim Grüttemeier eingereicht. Allerdings bleibt ihnen sowie möglichen weiteren Bewerbern noch jede Menge Zeit: Vorschläge für die Wahl des Stadtrates sowie des Bürgermeisters müssen spätestens bis zum 48. Tag vor dem Kommunalwahltermin, also bis zum 7. April, um 18 Uhr beim Wahlleiter der Kupferstadt eingegangen sein. Der empfiehlt, die Vorschläge frühzeitig einzureichen, damit etwaige Mängel nach einer Überprüfung noch rechtzeitig behoben werden können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert