Brücke Helenasruh wird im Januar fertiggestellt

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Schevenhütte. Schon im November hatten die Schevenhütter geteufelt, dass „ihre” Brücke am Parkplatz Helenasruh bereits seit Wochen gesperrt ist.

Das sollte sich bald ändern, hatte damals die Verwaltung zugesichert. Doch seitdem diese aus ihrer Ankündigung nicht einmal ein „Weihnachtsgeschenk” gemacht hatte, ist auch Axel Wirtz fuchsteufelswild.

Von einem „Schildbürgerstreich” und einem „Ärgernis ersten Ranges” spricht der Ratsherr. Denn die Brücke ist für Touristen wie Naherholungssuchende ein kaum verzichtbares Glied auf ihrem Weg durch das waldreiche Gebiet rund um die Wehebachtalsperre.

Während der zweiten Woche im neuen Jahr soll die Verbindung wieder geschlossen werden, kündigt Fachbereichsleiter Josef Braun jetzt an. „Ein Unternehmer war schneller war wir den zweiten beauftragen konnten.” Denn der Zimmermann hat sein Handwerk bereits erfüllt, das Holzbauwerk saniert und angehoben, damit zukünftig die Stufen entfallen können.

Um aber den Weg über den Wehebach barrierefrei nutzen zu können, muss dieser auf beiden Seiten der Brücke mit einem Damm angeschlossen werden, um die bestehenden Höhenunterschiede ausgleichen zu können. Dabei muss auch ein weiteres Rinnsaal amphibien-gerecht überbrückt werden: mit einem Rohr von einem Meter Durchmesser auf der Länge von vier bis fünf Metern mitten durch den Damm. Und das ist ein wenig aufwändig.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert