Stolberg - Böller unter Auto gezündet: Fahrzeug brennt aus

Böller unter Auto gezündet: Fahrzeug brennt aus

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
feuer_bu
Silvesterfeuerwerk über Mausbach: Während die meisten Zeitgenossen ihre Rakten in den Himmel schickten, zündete einer seine Böller unter einem Wagen auf der Vichter Straße, der ausbrannte. Foto: J. Lange

Stolberg. Trotz ausgiebigen Silvesterfeuerwerks ist der Jahreswechsel für die Polizei und Feuerwehr in Stolberg relativ ruhig verlaufen. Doch nicht überall wurden Raketen und Böller in die klare Nacht über der Kupferstadt geschossen.

In Mausbach zündete ein unbedachter Zeitgenosse nach Feuerwehrangaben gleich eine ganze Batterie von Knallkörpern unter einem auf der Vichter Straße abgestellten Fahrzeug. Der Wagen fing Feuer und ging in Flammen auf. Als die Wehr eintraf, brannte der komplette Motorraum. Das Fahrzeug war nicht mehr zu retten.

Sprichwörtlich „nicht mehr zu retten” waren offensichtlich die Unbekannten, die auf der Europastraße ein Löschfahrzeug auf seiner Rückreise zur Wache von der Fußgängerbrücke in Höhe des Rathauses mit einer Flasche Bier bewarfen. Glücklicherweise verfehlte das Wurfgeschoss die Windschutzscheibe und landete auf dem Dach des Fahrzeuges, wo es geringen Schaden anrichtete. Die Feuerwehr erstattete Anzeige.

Das neue Jahr war erst wenige Minuten alt, als der Stolberger Wehr gleich zwei Brände im Bereich Birkengang gemeldet wurden und sie gleich mehrere Einheiten in Marsch setzte. Zum Glück handelte es sich jedoch „nur” um eine vermutlich durch eine Rakete in Brand geratene Tujahecke, die von mehreren Anrufern gemeldet und rasch gelöscht wurde.

Als Fehlalarm stellte sich am frühen Silvesterabend für die Wache und die Breiniger Löschgruppe ein gemeldeter Hausbrand in Breinigerberg heraus.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert