Stolberg - Björn Glasner siegt auf Abwegen

Björn Glasner siegt auf Abwegen

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Björn Glasner vom Team Kuota-Indeland hat sich am Sonntag auf für ihn ungewohntes Terrain begeben. Der Rheinländer startete beim 20. Bonn-Triathlon, beschränkte sich dort aber auf den Rad-Part in einer Staffel. Mit der besten Radzeit aller Teilnehmer hatte er großen Anteil am Sieg seiner Staffel mit Ramon Berndt als Schwimmer und der Weltklasse-Triathletin Virginia Beratasegui aus Spanien als Läuferin.

3,8 Kilometer Schwimmen, 60 Kilometer Radfahren durch das Siebengebirge und 15 Kilometer Laufen am Rheinufer musste das Trio hinter sich bringen. Nach 2:55:37 Stunden hatten die drei fast zehn Minuten Vorsprung vor der zweiten Staffel. Nachdem Ramon Berndt schon als Führender aus dem Wasser gestiegen war, hatte Björn Glasner mit seiner Zeit von 1:24:33 Stunden auf dem Rad bereits für klare Verhältnisse gesorgt. Virginia Beratasegui lief den Sieg schließlich nach Hause.

Für die Erfolge bei den Radrennen sorgte am Wochenende Dirk Finders. Beim Straßenrennen in Hilwarenbeek verpasste der Profi aus dem Team Kuota-Indeland am Samstag den Sieg nur knapp und wurde im Sprint hinter Nico Vuurens (NL) Zweiter. Einen Tag später beendete er das Straßenrennen in Mölsheim nach 108 km hinter dem Sieger Benjamin Höber (Schwalbe Trier) auf Rang fünf.

Die Oberösterreich-Rundfahrt beendete Matthias Bertling als einer der angriffslustigsten Fahrer auf Rang 24.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert