Betrunkener war aggressiv: Mit Handfesseln ins Krankenhaus

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
15105959.jpg
Vergleichbare Szenen: Erneut verhält sich der Stolberger renitent und muss mit Handfesseln fixiert werden. Foto: J. Lange

Stolberg. Vor zwei Wochen war der 39-Jährige aus Stolberg bereits aufgefallen. Wegen des Verdachts der exhibitionistischen oder sexuellen Handlung vor Kindern, Erregung öffentlichen Ärgernisses und Beamtenbeleidigung hatten Polizeibeamte auf Anordnung der diensthabenden Richterin den Mann auf dem Kaiserplatz in Gewahrsam festgenommen.

Weil er sich renitent verhielt, mussten ihm Handschellen angelegt werden. Ein vergleichbares Bild bot sich jetzt am Samstag gegen 13.25 Uhr. Der 39-Jährige fiel er erneut auf, als er sich äußerst aggressiv und pöbelnd durch die Stolberger Innenstadt bewegte, bestätigte eine Polizeisprecherin auf Anfrage. Passanten riefen erneut die Beamten und auch einen Rettungswagen.

Am Kaiserplatz, an den Treppen zum Standesamt trafen die Polizisten dann auf den stark alkoholisierten, aggressiven und desorientierten Mann. Aufgrund seines Zustandes forderten die Beamten Mitarbeiter des städtischen Bereitschaftsdienstes und einen Notarzt an. Nach einer Begutachtung sollte der Betrunkene dann auf Anordnung des Bereitschaftsdienstes und des Arztes in die Obhut eines psychiatrischen Krankenhauses übergeben werden.

Der 39-Jährige war damit jedoch nicht einverstanden. Als er sich den eingesetzten Kräften entziehen wollte, stolperte er die Ratshaustreppen hinunter, verletzte sich dabei aber nicht.

Da er auch anschließend weiter Widerstand leistete, wurde er mit Handfesseln fixiert. Der Rettungswagen brachte den Stolberger dann ins Alexianer-Krankenhaus in Aachen. Eine Strafanzeige wegen Beleidigung fertigten die Beamten anschließend.

Vor zwei Wochen hatten Zeugen die Polizei alarmiert, da der Beschuldigte, der strafrechtlich und polizeilich wegen Gewaltdelikten bekannt ist, die auf dem Kaiserplatz spielenden Kinder beobachtete und dabei seine labbrige Hose teils hinunterzog und mit seinen Hände vorne in seiner Jogginghose hantierte.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert