Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Bethlehem-Krankenhaus gehört zu den besten Arbeitgebern seiner Branche

Letzte Aktualisierung:
bethlehem-ehr-bu
Gute Arbeitgeber: Alle ausgezeichneten Vertreter im Gesundheitswesen versammeln sich in Berlin zum Gruppenfoto.

Stolberg. Die besten Arbeitgeber im Gesundheitswesen sind in Berlin ausgezeichnet worden. In diesem Jahr hat es das Stolberger Bethlehem-Krankenhaus geschafft und sich unter den besten 25 Arbeitgebern im Gesundheitswesen in ganz Deutschland platziert.

In der Laudatio wurden besonders die im Kulturaudit dargestellten vielfältigen Maßnahmen hervorgehoben, mit denen das Krankenhaus seit vielen Jahren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Strukturen und Entwicklungen einbezieht. Diese Maßnahmen überzeugten die Jury so sehr, dass Geschäftsführer Thomas Schellhoff und Personalchef Helmut Drummen gebeten waren, auf dem angegliederten Fachkongress im Rahmen eines Vortrages diese Maßnahmen vorzustellen.

Ergebnis als weiterer Ansporn

Aber auch das Ergebnis aus der Mitarbeiterbefragung zeigte deutlich, dass ein Großteil der Mitarbeiter mit ihrer Arbeitsplatzsituation zufrieden oder sogar sehr zufrieden ist. „Wir sind sehr froh über das Urteil unserer Mitarbeiter, weil wir nun hoffen, auch auf dem Arbeitsmarkt ein interessanter Gesprächspartner für Neueinstellungen zu sein. Seit Jahren stellen wir entgegen dem Trend im Gesundheitswesen ständig neue Ärzte und Pflegefachkräfte ein und bauen unsere fachlichen Kompetenzen aus. Dafür ist es wichtig, attraktiv für die Besten zu sein”, sagt Thomas Schellhoff.

„Diese Auszeichnung ist aber kein Grund sich zurückzulehnen, im Gegenteil. Dieses Ergebnis sollte mehr Ansporn als Lohn sein und uns motivieren, weiterhin gemeinsam an der Verbesserung unseres Arbeitsplatzes zu arbeiten. Wir gratulieren und danken allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu diesem Ergebnis”, so der Qualitätsmanagement-Beauftragte Horst Schroten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert