Whatsapp Freisteller

Beste Laune nach Durchmarsch: TSV Donnerberg zieht positives Fazit

Von: dim
Letzte Aktualisierung:
5704483.jpg
Michael Penners, Markus Baginski, Dirk Cremerius, Manfred Schmitz, Peter Derichs, Patrick Hammer und Tobias Abels (v.l.) bilden den neuen Vorstand des TSV Donnerberg. Nicht im Bild ist Frank Paulus. Foto: D. Müller

Stolberg-Donnerberg. Die Vorstandswahlen des TSV Donnerberg förderten keine Überraschungen in der ersten Reihe zutage: Michael Penners bleibt Vorsitzender, Markus Baginski Geschäftsführer und Manfred Schmitz Kassierer. Personelle Veränderungen gab es jedoch unter anderem bei den Stellvertretern: Das Amt des 2. Vorsitzenden übernimmt fortan Frank Paulus von Dirk Cremerius, der dem Vorstand nun in der Funktion des stellvertretenden Geschäftsführers erhalten bleibt.

Neben Paulus sind der 2. Kassierer Peter Derichs und der Spielausschuss, den Patrick Hammer und Tobias Abels bilden, neue Vorstandsmitglieder des TSV.

Die Entlastung des alten Vorstands und alle Wahlgänge erfolgten einstimmig, wobei die Versammlung nicht nur geschlossen, sondern auch bei bester Laune agierte. Den Hauptgrund dafür beschrieb Baginski in seinem Bericht: „Wenn man zweimal in Folge aufsteigt, hat man alles richtig gemacht“, sagte der Geschäftsführer unter großem Applaus.

Der Schlüssel für die erste Mannschaft, dies „allen Unkenrufen zum Trotze“ geschafft zu haben und nun in der Kreisliga A zu spielen, sei eindeutig die Kameradschaft im Verein gewesen. Zu dem „Durchmarsch“ komme noch der „sensationelle“ zweite Platz bei der Hallenstadtmeisterschaft 2012.

Auch die Ausrichtung des Sommerfestes sei sehr erfolgreich gewesen, so dass der TSV Donnerberg sich auf die zweite Auflage der „Donnerberger Sommernacht“ (siehe Infokasten) freuen könne.

Baginski hob ebenfalls den Stellenwert der 2. Mannschaft und der Jugendabteilung des TSV hervor: „Es wird im ganzen Verein eine super Arbeit geleistet, die wichtig für uns ist.“ Beispielhaft für alle „guten Seelen des Vereins, die keine Tore schießen und nicht in der Zeitung stehen,“ dankte er Hedwig Nellen, Peter und Marlene Derichs für ihr Engagement sowie Rui Santos und Astrid Derichs für die hervorragende Jugendarbeit beim Donnerberger TSV.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert