Radarfallen Blitzen Freisteller

Bergbauschäden: CDU übt Kritik an Stadt Stolberg

Von: kol
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Einen Tag nach der Infoveranstaltung der VR Bank für Anwohner der Anna-Klöcker-Straße war das Baugebiet „Am Lindchen” am Donnerstagabend auch Thema im Ausschuss für Stadtentwicklung, Verkehr und Umwelt (ASVU).

Die Bank habe ihre Pläne zur Sanierung des Geländes und der betroffenen Häuser vorgestellt, sagte Fachbereichsleiter Andreas Pickhardt nach Rücksprache mit einem Bankvertreter und ergänzte: „Alle Betroffenen werden nach der Sanierung ein Zertifikat bekommen, dass ihre Häuser bergbauschädenfrei sind.”

Saniert werden sollen auch die noch nicht bebauten Grundstücke in dem Gebiet. Dadurch soll eine Vermarktung durch die mittlerweile damit betraute BAG ermöglicht werden.

Von Seiten der Politik - vor allem der CDU - gab es Kritik am Verhalten der Stadt, die 2005 zwar eine Entschädigung an die VR Bank wegen erwiesener Bergbauschäden gezahlt, junge Familien, die dort gebaut haben, aber nicht informiert habe. Es sei deutlich geworden, kritisierte auch Fraktionskollege Paul Kirch, dass viele Ebenen in dieser wichtigen Phase nicht miteinander kommuniziert hätten: „Wir müssen diesen Fall aufarbeiten, damit so etwas nicht mehr passiert.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert