Arnaud Petit CHIO5 CHIO Freisteller

Beim Kicken Inklusion stärken

Letzte Aktualisierung:
14441444.jpg
Mit und ohne Förderbedarf: Auf dem Fußballplatz waren alle Kinder gleichberechtigt. Foto: R. Walz/Stadt Stolberg

Stolberg. In der Woche vom 18. bis zum 21. April veranstaltete die Fußballschule Celik zusammen mit dem VfL 08 Vichttal und Tabalingo ein integratives Fußballcamp. Insgesamt 70 Kinder im Alter von sieben bis 16 Jahren mit und ohne besonderen Förderbedarf übten auf dem Dörenberg gemeinsam mit professionellen Fußballtrainern und leisteten so einen wichtigen Beitrag zu einer inklusiven Gesellschaft.

„Dieses Fußballcamp ist ein tolles Beispiel dafür, wie private Initiativen unsere städtischen Bemühungen hin zu einer inklusiven Gemeinschaft unterstützen können“, sagt Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier. „Inklusion beschränkt sich nicht auf Schulen und Kindergärten alleine, sondern muss in allen Bereichen des öffentlichen Lebens selbstverständlich werden.“

Die Zusammenarbeit von Tabalingo, des VfL 08 Vichttal und der Fußballschule Celik zeige, dass Stolberg auf einem guten Weg sei und auf die Unterstützung eines breiten Bündnisses von Seiten der Bürgerschaft vertrauen könne.

Viel voneinander gelernt

Die Fußballschule Celik bietet bereits seit Längerem Fußballcamps für Kinder auf dem Dörenberg an. Die Zusammenarbeit mit Tabalingo geht auf eine gemeinsame Turnierteilnahme im vergangenen Jahr zurück, bei der Kinder und Jugendliche aus den beiden Sportvereinen gemeinsam Fußball spielten.

„Es hat uns sehr beeindruckt, mit wie viel Freude die Kinder von Tabalingo an dem Turnier teilgenommen haben, und wir haben gemerkt, dass beide Seiten durch das gemeinsame Spiel auf dem Platz viel voneinander gelernt haben“, erklären Erdal und Ibrahim Celik. „Werte wie Respekt und Toleranz, die im Fußball von größter Bedeutung sind, wurden von den Kindern ganz natürlich gelebt. Es war uns klar, dass wir hieran anknüpfen und die entstandenen Kontakte für eine vertiefte Kooperation nutzen möchten.“

Zehn Kinder von Tabalingo konnten auf diese Weise kostenfrei an dem Fußballcamp auf dem Dörenberg teilnehmen. Gemeinsam mit den anderen jungen Kickern übten sie unter der Anleitung professioneller Trainer in zwei Trainingseinheiten von 10 bis 16 Uhr auf der modernen Spielstätte des VfL 08 Vichttal.

Auch Michael Frey, Vorsitzender des Vereins, freut sich über die entstandenen Kontakte und die Möglichkeiten der Kooperation. „Natürlich geht es bei jedem Fußballverein auch um Erfolge und um den sportlichen Ehrgeiz, aber wir dürfen darüber nicht den Spaß am Spiel und unsere Verantwortung für unsere Heimat vergessen.“

Das gemeinsame Training mit den Kindern von Tabalingo überwinde Vorurteile, schaffe Verständnis für die Situation anderer Kinder und erinnere an die integrative Kraft des Sports. „Als VfL 08 Vichttal ist es uns wichtig, dass wir diese Ideale den jungen Spielern mitgeben und ich freue mich deswegen sehr, dass wir dieses tolle Projekt unterstützen können.“

Inklusive Fußballliga

Das Fußballcamp dient auch der Vorbereitung der neuen inklusiven Fußballliga, die Tabalingo gemeinsam mit der Aktion Mensch ins Leben gerufen hat. „Trotz Einführung der UN-Behindertenrechtskonvention im Jahr 2009 ist es noch immer nicht einfach für Menschen mit Behinderung am normalen Fußballleben teilzuhaben“, erklärt Joshua Espeter von Tabalingo.

„Die Kinder möchten auch an einem ganz normalen Training in Vereinen und insbesondere auch an einem Spielsystem teilnehmen. Dafür setzen wir uns als Verein sehr ein und haben in den letzten sieben Jahren mehrere inklusive Teams in anderen Vereinen gestartet. Dadurch ist es uns in diesem Jahr möglich eine erste Spielrunde der neuen Fußballligainklusiv zu spielen.“

In der inklusiven Fußballliga finden immer Spieltage statt, an denen alle teilnehmenden Mannschaften kommen und in Turnierform die Spiele austragen. Über alle Spieltage wird eine Meisterschaftstabelle geführt. Der erste Spieltag findet am Sonntag, 7. Mai, auf dem Gelände vom Tabalingo, Hastenrather Str. 101, statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert