Stolberg-Büsbach - Beim Hota-Ball leben für viele die Musik-Helden der Jugend auf

Sturm

Beim Hota-Ball leben für viele die Musik-Helden der Jugend auf

Von: Dirk Müller
Letzte Aktualisierung:
5007743.jpg
Die clubeigene Band „AC-Rewind“ bringt mit einem breitgefächerten Repertoire und rund 50 Songs viel Stimmung in den Hota-Ball des Rolling-Stones-Clubs Stolberg/Aachen und heizt den Gästen im Büsbacher Bürgerhaus tüchtig ein. Foto: D. Müller

Stolberg-Büsbach. 160 Musikfreunde sind bei bester Laune, klatschen, singen und tanzen im Büsbacher Bürgerhaus zu den Klängen der Band „AC-Rewind“, und Manfred Engelhardt fällt ein Stein vom Herzen. Die Erleichterung ist dem gelöst mittanzenden Manager des Rolling-Stones-Clubs Stolberg/Aachen anzusehen.

Erst am Mittwochabend erreichte ihn eine Nachricht, die ihm schlaflose Nächte bereitete: Rund 120 Grad Fieber – verteilt auf drei Bandmitglieder – hatten die Musiker der „Sticky Fingers“ befallen, und die Gruppe musste ihren Auftritt beim dritten Hota-Ball des Stones-Clubs absagen.

„In der Kürze der Zeit war es einfach nicht möglich, eine alternative Band zu verpflichten, und uns blieb eigentlich nur, das Event zu verschieben“, beschreibt Engelhardt. Die Rettung kam von der clubeigenen Band „AC-Rewind“, die anbot, den Part der Stones-Tribut-Band „Sticky Fingers“ zu übernehmen.

Der Clubvorstand um Engelhardt und den Präsidenten Jakob Dircks entschied sich dafür, den Hota-Ball auch mit nur einer Band zu veranstalten. „Das war eine gute Entscheidung, wie wir heute Abend sehen. Die Gäste haben sich auf den Hota-Ball als Event gefreut, sie wissen, dass sie hier nach den Karnevals-Gassenhauern gute handgemachte Musik der 60er und 70er Jahre live erleben können – egal welche Band spielt“, sagt Dircks ebenfalls erleichtert.

Tatsächlich mokierte niemand das Fehlen der „Fingers“, sondern das Publikum amüsierte sich prächtig; für viele brachte „AC-Rewind“ die Musik-Helden ihrer Jugend zu Gehör und traf damit genau den Geschmack der Gäste. Titel von Carlos Santana, „The Who“, Bob Marley, „Steppenwolf“, J.J.Cale und natürlich der „Rolling Stones“ garantierten für großartige Stimmung.

Auf rund 30 Songs war die Band vorbereitet, beim Hota-Ball wurden daraus allerdings knapp 50. „Wir haben die letzten zwei Tage praktisch nonstop im Probenraum verbracht, um heute den ganzen Abend das Publikum zu unterhalten“, erklärt Gitarrist Werner Gorressen.

Breites Repertoire

Die begeisterten Gäste des Hota-Balls dankten es den Musikern mit reichlich Applaus, feierten Hits wie „Hold tight“ von Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich, „Wild Thing“ und „With a Girl like you“ der „Troggs“ oder Bob Dylans „Knocking on Heaven’s Door“. Gorressen, Sänger Peter Okon, Theo Derondeau (Gitarre, Gesang), Dieter Mengels am Keyboard, Bassist Horst Leimbach und Mario Kollek am Schlagzeug sind allesamt Mitglieder des Rolling-Stones-Clubs und musizieren als „AC-Rewind“ seit einem Jahr zusammen. In bisher zehn Konzerten konnten sie sich eine wachsende Fangemeinde in der Region aufbauen und überzeugten auch die Stolberger Zuhörer mit ihrem breiten Repertoire, wobei die Gäste in Büsbach aus der gesamten Städteregion und auch aus Köln und Iserlohn angereist waren.

Sie genossen besonders die Welthits der „Rolling Stones“, denn „AC-Rewind“ präsentierte selbstverständlich „Paint it black“, „Sympathy for the Devil“, „Route 66“ und mehr. Ob „Honky Tonk Woman“, „Brown Sugar“, „Jumpin‘ Jack Flash“, „Under my Thumb“ – für nahezu alle Besucher des dritten Hota-Balls traf der Titel „You can‘t always get what you want“ nicht zu, denn sie bekamen genau das, was sie wollten und was den Hota-Ball des Rolling-Stones-Clubs als Kultveranstaltung in Stolberg etabliert hat: handgemachten Rock und viel Rhythm and Blues in freundschaftlich lockerer Atmosphäre.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert