Radarfallen Blitzen Freisteller

Beethoven auf Cello und Geige von Testore

Letzte Aktualisierung:
4995788.jpg
Das „Trio Testore“ aus weltbekannten Musikern gastiert mit einem Konzert in der Region.

Stolberg/Kornelimünster. Die Kultur-Initiative Kornelimünster (KIK) präsentiert zwei Kammerkonzerte mit dem „Trio Testore“: am Samstag, 2. März, 18 Uhr, und am Sonntag, 3. März, 11 Uhr, jeweils in der ehemaligen Reichsabtei in Kornelimünster, Abteigarten 6. Vorgestellt werden Werke von Ludwig van Beethoven, Astor Piazzolla und Johannes Brahms.

Das Trio Testore, im Jahr 2000 von drei international etablierten Musikern gegründet, begeistert durch Farbigkeit im Spiel und eine enorme musikalische Ausdruckskraft. Sowohl die Geige (Carlo Antonio, 1751), als auch das Cello (Carlo Giuseppe 1711) stammen von der berühmten Mailänder Geigenbauerfamilie Testore. Aus dieser Gemeinsamkeit ergibt sich der Name des Trios, das durch Verschmelzung der beiden verwandten Instrumente seinen eigenen, unverkennbaren Klang findet.

Die unterschiedlichen musikalischen Wurzeln und Erfahrungen im solistischen, aber auch im kammermusikalischen Bereich tragen zu der besonderen Ausdrucksstärke des Ensembles bei. Die drei Musiker haben sich auf nationalen und internationalen Konzertpodien einen Namen gemacht. Nachdem das Ensemble bereits eine CD mit Werken von Brahms und Schostakowitsch bespielt hat, wurde soeben die Gesamtaufnahme der Klaviertrios von Johannes Brahms abgeschlossen.

Die aus Südkorea stammende Pianistin Hyun-Jung Kim-Schweiker debütierte bereits als 13-Jährige mit Beethovens 1. Klavierkonzert mit dem „Royal Symphony Orchestra Pusan“. Sie ist mehrfache erste Preisträgerin von Studentenwettbewerben Südkoreas und Erste Preisträgerin des „Cherry-Blossom-Klavierwettbewerbs“. Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehauftritte sowie Einladungen zu angesehenen Musikfestivals zeugen von ihrer künstlerischen Reife. Seit 2000 ist sie Dozentin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Aachen.

Die Geigerin Franziska Pietsch gab ihr solistisches Debüt im Alter von elf Jahren an der „Komischen Oper Berlin“. Als Gewinnerin des „Bach Wettbewerbs Leipzig“, des „Concertino Praga“ und des „Maria Canals“-Wettbewerbs in Barcelona startete sie ihre internationale Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikerin in Europa, den USA und Südamerika. Positionen als Erste Konzertmeisterin beim Symphonieorchester Wuppertal (1998 bis 2002) und als Solistin am Orchestre Philharmonique du Luxembourg folgten.

Der Cellist Hans-Christian Schweiker wurde durch sein Studium bei Boris Pergamenschikow in Köln geprägt. Eine umfangreiche Konzerttätigkeit führte den Ersten Preisträger des Internationalen Kammermusikwettbewerbs in „Citta di Castello“ (Italien) als Solisten und Kammermusikpartner in sämtliche Musikzentren Europas, in die USA und nach Südafrika. Seit 1991 ist er Professor für Violoncello an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Aachen. 2001 erschien seine neue Urtextausgabe der Solosuiten von J. S. Bach beim Ries&Erler-Verlag/Berlin.

Karten für das Doppelkonzert gibt es im Vorverkauf an folgenden Stellen: Bürobedarf Rieger, Kornelimünster, 02408/6034; Buchhandlung am Markt, Brand, 0241/526251; Buchhandlung Lausberg, Walheim, 02408/8645.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert