Bedarfsanalyse: Bürger werden nach ihren Wünschen gefragt

Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Vicht. Die Projektgruppe „Vichter Dorfladen“ um Jochen Emonds startet in der nächsten Woche mit der schriftlichen Befragung aller Vichter Haushalte mit dem Ziel, eine Bedarfsanalyse für den geplanten „Vichter Dorfladen“ zu erhalten. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer stellen den Vichter Bürgern den Fragebogen, verbunden mit einem Anschreiben und einer Erläuterung des Projektes, persönlich zu.

Mit Unterstützung der IG Schönes Vicht, der Stadt Stolberg, der kommunalen Partner Vichts und der LAG-Eifel wurde im Vorfeld die Machbarkeit einer ortsnahen Nahversorgung von einem unabhängigen Unternehmen untersucht und festgestellt, dass die Umsetzung eines bürgerlich getragenen Dorfladens in Vicht möglich ist.

„Die Mithilfe der Vichterinnen und Vichter ist nun gefragt, um zu bewerten, ob auch in Vicht eine Versorgung nach dem „DORV-Konzept“ (www.dorv.de) entstehen kann und welche Waren und Dienstleistungen angeboten werden sollen“, bringt es Karl Lüttecke, Vorsitzender der IG Schönes Vicht, auf den Punkt.

Ankreuzen und die Meinung sagen

So wäre es z. B. vorstellbar, in Kombination mit einem Geschäft zur Deckung des täglichen Bedarfs ein Café als Kommunikationszentrum einzurichten. „Die Mitarbeit der Bevölkerung besteht darin, ihre Meinung zu dem Projekt ‚Dorfladen‘ und seinem möglichen Angebot durch Ankreuzen bzw. durch persönliche Meinung zu äußern“, unterstreicht Arndt Kohn, Mitglied des Lenkungsteams, das Vorgehen.

Die ausgefüllten Bögen können dann bis zum 22. Juli dem Verteiler oder der Verteilerin zurückgeben oder in den Briefkasten des Pfarrbüros gelegt oder bei der Sparkasse in Vicht abgegeben werden.

„Wir ermutigen alle Vichterinnen und Vichter den Fragebogen sorgfältig und ehrlich auszufüllen. Denn nur auf dieser Grundlage besteht die Möglichkeit gemeinsam unser Dorf noch attraktiver zu gestalten“, so Emonds. Weitere Informationen über das Projekt Dorfladen Vicht“ gibt es bei Jochen Emondes, Telefon 0176/31429746.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert