Stolberg - Beach Voice: Hits und heiße Rhythmen reißen die Zuhörer mit

Beach Voice: Hits und heiße Rhythmen reißen die Zuhörer mit

Von: dö
Letzte Aktualisierung:
15840228.jpg
Die Beach Voice begeisterten jetzt im „Piano“ mit den großen Hits der 1960er Jahre. Dabei standen unter anderem die legendären Melodien und Titel der Beach Boys und Hollies im Vordergrund. Foto: T. Dörflinger

Stolberg. Wer das Konzert der Bonner Gruppe „Beach Voice“ in der Altstadtkneipe „Piano“ miterlebte, fühlte sich in die 1960er Jahre zurückversetzt: In die Zeit, als in der legendären Gaststätte „Buca“ an der Zweifaller Straße Schallplatten aufgelegt wurden, die dem zeitgenössischen Musikgeschmack der Stolberger Jugend entsprachen.

Nicht anders als damals standen auch beim Konzert der Beach Voice ebenfalls Hits der Mamas and Papas, der Hollies und der Beach Boys im Vordergrund. Aber auch den Beatles wurde mit einigen Stücken Referenz erwiesen.

Der musikalische Rückblick fand beim Publikum eine große Resonanz. Begeistert wurde getanzt, geklatscht und gesungen. Somit verständlich, dass die aus Ozzy Oswalt (Schlagzeug), Pete McWave (Surf-Gitarre), Born „Tobi“ Wild (Bass und Gesang), Andy Wilson ( Gesang und Percussion), Ludwig Fun (Gesang und Blues-Harp), Mike Wilson (Keyboard und Gesang) und Andy Gardine (Gitarre und Gesang) bestehende Formation erst nach vier Zugaben die kleine Bühne verlassen konnte. Es war wirklich ein Genuss den Beach Voice zuzuhören, die ein Alter von 39 bis 70 Jahre besitzen und über eine langjährige musikalische Erfahrung verfügen.

Die Titel wurden technisch sauber und druckvoll gespielt. Man konnte seine Gedanken fliegen lassen und fühlte sich in die Zeit zurückversetzt, als die Musikboxen in den Kneipen oder die Lautsprecher der Kirmesgeschäfte die heißen Rhythmen der 1960er Jahre „ausspuckten“. Und dazu gehörten damals unter anderem Titel wie „California Girls“, „Please Mr. Postmann“, „Sorry Suzanne“, „Mr. Tambourine Man“, „Twist and shout“ und „Surfin USA“. Alle diese Hits gehörten auch im Piano zum Repertoire der Beach Voice und wurden meisterhaft gespielt.

Der nicht enden wollende Applaus war ein Zeichen dafür, dass man zu einem späteren Zeitpunkt die Bonner Gruppe gerne noch einmal wieder sehen möchte. Fortgesetzt wird die Reihe „Livemusik im Piano“ bereits am kommenden Samstag, 9. Dezember, um 20.30 Uhr. Dann steht in der Altstadtkneipe Piano, Burgstraße 26, die Gruppe „Blues Delivery“ auf dem Programm. Die Band wird die Besucher des Konzertes mit Harmonica Rockin‘ und Blues unterhalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert