Baukontrolle: Neue Stelle ausgeschrieben

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Es soll ein Aufbruch in eine neue Zeit sein, mit dem große Hoffnungen verbunden sind. Mit der Einführung eines offensiven Baucontrollings wollen Stadtrat und Verwaltung dem immer wieder erfolgenden Überschreiten der Baukosten entgegentreten.

Doch nach dem einstimmigen Ratsbeschluss zu dem Projekt im Februar ziehen mittlerweile wieder dunkle Wolken am Firmanent auf.

„Wie dargestellt schlägt die Verwaltung daher vor, diese Stelle innerhalb des Personalbestandes einzurichten”, hieß es in der Vorlage. „Ein/e Mitarbeiter/in aus dem Bereich der technischen Ämter” sollte die Aufgabe der Baukostenüberwachung denn auch mit einer halben Stelle wahrnehmen - sicherlich auch, um neben den Baukosten zukünftig auch die Personalkosten nicht zu überschreiten.

Doch entgegen dem Ratsbeschluss zur internen Besetzung der Aufgabe hat die Stadtverwaltung am Wochenende der Landtagswahl die unbefristete Stelle eines „Bauinvestitionscontroller/in für die Bereiche Hochbau und Tiefbau” mit 19,5 Wochenstunden zum 1.Juli extern ausgeschrieben - ohne das Parlament zuvor zu beteiligen. Eine neue Sachlage soll dem Vernehmen nach in einem Mutterschaftsurlaub gründen.

Ob dies trotz der Finanzlage automatisch die unbefristete Einstellung eines neuen Mitarbeiters rechtfertigt, wird der Rat sicherlich bei den Stellenplan- und Etatberatungen erfragen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert