Balsam für die Seele in der Stolberger Fastenzeit

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Der Übergang vom Industriezeitalter ins Informationszeitalter macht viele Menschen orientierungslos, einsam und ängstlich, weil die alten, überkommenden und oft über Jahrhunderte gültigen Werte nicht mehr auf neue Situationen und Entwicklungen anwendbar sind.

Hier setzen die „Exerzitien im Alltag“ an. Die geistlichen Übungen wollen in den vielfältigen Anforderungen des Lebens eine Hilfe sein, mitten im Alltag, das eigene Leben in den Blick zu nehmen und sich von Gott berühren zu lassen, die Freundschaft mit ihm erneuern und den Alltag einmal anders, bewusster und intensiver zu leben. Exerzitien sind Wellness für die Seele.

Nach den zwei Besinnungstagen im Advent 2013 werden vom Stolberger Exerzitienteam erstmalig in der Fastenzeit 2014 vierwöchige Exerzitien zum Thema „Von der Sehnsucht anzukommen“ angeboten. Dazu gibt es entsprechendes Begleitmaterial sowie Anregungen zur weiteren Gestaltung des Alltags für jeden Wochentag. Grundlagen sind sowohl die biblischen Impulse sowie zeitgenössische Literatur.

Teilnehmen kann grundsätzlich jede und jeder. Ganz herzlich eingeladen sind auch alle, denen der Glaube fremd geworden ist oder die sich eher als Suchende und Fragende bezeichnen würden. Man braucht keinerlei Vorkenntnisse, wohl aber die Bereitschaft, sich täglich auf die Zeit für die Meditationen und die wöchentlichen Treffen einzulassen. Niemandem wird etwas aufgedrängt, vielmehr geht es um eine informative und attraktive Hilfestellung, die Fragen anstößt und auch Antworten gibt.

Bei Bedarf können auch Einzelgespräche vereinbart werden. Exerzitien mit jeweils vier Treffen finden statt: Montagsgruppe in Münsterbusch, Pfarrheim Herz-Jesu; Prämienstraße 227 (hinter der Kirche), Beginn: Montag, 10. März, 19.30 bis 21 Uhr. Dienstagsgruppe im Pfarrheim St. Mariä Himmelfahrt, Dammgasse 6, Beginn: Dienstag, 11. März, 9.30 bis 11 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst für beide Gruppen am Montag, 7. April, im Pfarrheim Herz-Jesu (Münsterbusch) um 19 Uhr.

Der Teilnehmerbeitrag für Materialien liegt bei 15 Euro. Handzettel liegen in den katholischen und evangelischen Kirchengemeinden sowie in öffentlichen Einrichtungen aus. Anmeldung sind erbeten bis zum 21. Februar im katholischen Pfarrbüro St. Mariä Himmelfahrt, Dammgasse 6, Telefon 23435. Weitere Informationen gibt‘s bei Agi Ruskowski, Telefon 71742 .

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert