Ballettmäuse des Vereins Alte Schule lassen Märchen aufleben

Von: ric
Letzte Aktualisierung:
7488301.jpg
Seit dem vergangenen Jahr haben sie geprobt und an den Kulissen für ihre Aufführung gearbeitet: die Venwegener Ballettmäuse. Foto: R. Peters

Stolberg-Venwegen. In einem großen, tiefen Wald, gar nicht so weit weg von hier, lebt die Elfenkönigin mit ihren Schwestern, den Blumenelfen. Gemeinsam versuchen sie, die vielen bunten Blumen vor den Hexen zu retten, die die Blumen für sich haben wollen: „Als die Blumen tanzen lernten“ heißt das Märchen, das die Ballettmäuse der „Alten Schule Venwegen“ am Samstagnachmittag zum Besten gegeben haben.

Die 15 Mädchen haben seit Ende letzten Jahres mit ihrer Ballettlehrerin Eva Sabine Lange für ihren Auftritt geprobt. Um die Geschichte nicht nur tänzerisch darzustellen, wurde das Märchen nebenbei erzählt. Nicht nur zum regelmäßigen Proben, sondern auch zum Basteln des Bühnenbildes hat die Gruppe dieses Bürgervereins sich getroffen und viel Arbeit in die Gestaltung ihrer Aufführung gesteckt. In farblich passenden Kostümen schlüpften die Kindergarten- und Grundschulkinder in die Rollen von Elfen, Hexen und Blumen und präsentierten ihre Tänze den zahlreich erschienenen Eltern, Geschwistern und Großeltern.

Neben kleinen Vorführungen zu Weihnachten und im Zinkhütter Hof hatten viele mit dem Ballettmärchen ihren allerersten Auftritt überhaupt. „Deshalb war es den Kindern besonders wichtig, auf einer richtigen Bühne zu tanzen“, erzählt Eva Sabine Lange. Nach zwei Aufführungen und besonders viel Applaus vom Publikum kann die Venwegener Ballettgruppe sicherlich auf einen gelungenen Ballettnachmittag zurückblicken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert