Radarfallen Blitzen Freisteller

Auseinandersetzung in der Euregiobahn

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Nach dem Ende des Blockadetrainings auf dem Kaiserplatz ist die Polizei am Samstag gegen 17.20 Uhr zu einem Zwischenfall gerufen worden, der sich in der Euregiobahn in Höhe des Hauptbahnhofes ereignete.

In dem Zug kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei etwa achtköpfigen Personengruppen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei bestand die eine Gruppe aus Teilnehmern des Blockadetrainings, zu dem das „Bündnis gegen den Naziaufmarsch” aufgerufen hatte, während drei Mitglieder der zweiten Gruppe dem äußeren Erscheinungsbild nach der rechten Szene hätten zugeordnet werden können; sie seien jedoch nicht zuvor in der Gruppe von Willibert Kunkel am Kaiserplatz präsent gewesen, erklärte ein Polizeisprecher auf Anfrage.

Im Rahmen der Auseinandersetzung sei es zu Körperverletzungen aus der Gruppe der Blockadetrainings-Teilnehmer heraus zum Nachteil besagter drei Personen gekommen. Die Polizei habe die acht Tatverdächtigen ermittelt und ein Verfahren eingeleitet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert