Aus Stolberg direkt ins Museum Soest

Von: jül
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Noch bis Samstag, 31. Oktober, sind die Werke der mexikanischen Künstlerin Sandra del Pilar in der Galerie der Stolberger Burg (14 - 18 Uhr) zu bewundern.

Dann wird die Präsentation in aller Schnelle eingepackt und nach Soest verfrachtet, berichtet Galeristin und Artibus-Organisatorin Antia Engert. Im renommierten Museum Wilhelm-Morgner-Haus stellt del Pilar unter dem Titel „Vaterlandsallegorien” ihr postkonzeptuelles Kunstprojekt aus. Die Vernissage an der Thomaestraeß in Soest ist am Freitag, 13.November, um 19.30 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert