Auf der „Georallye” die Erdgeschichte entdecken

Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Schevenhütte. Die Beschäftigung mit den Gesteinsschichten unserer Region gleicht einer Reise durch die Erdgeschichte.

Auf eine solche Entdeckungstour lädt an diesem Sonntag, 29. Mai, von 10 bis 17 Uhr die geologisch-paläontologische Abteilung der Universität Bonn ein.

Bei der „Georallye” durch die Nordeifel zeigen und erläutern Professoren, Mitarbeiter und Studenten des Instituts dabei zehn ausgewählte Schlüsselstellen der regionalen Geologie -darunter an drei Stationen der „Georallye” in der Kupferstadt. Die Stolberger Burg mit ihren zirka 340 Millionen Jahre alten Kohlenkalken, die knapp 400 Millionen Jahre alten Kluckensteine bei Vicht (Wegmarken werden aufgestellt) und die steinernen Zeugen des Ordoviziums (vor etwa 500 Millionen Jahren) an der Straßenböschung entlang der Nideggener Straße in Schevenhütte sind Etappen der „Georallye”.

Weitere Stationen sind: Hürtgenwald, die Teufelsley bei Vossenack, Steinbruch Sötenich, Kall, Steinbruch bei Bürvenich, Tagebau Inden und Eiserfey. Weitere Informationen im Internet unter http://www.georallye.uni-bonn.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert