Stolberg-Büsbach - Auf dem Heketweg wird bald geblitzt

Auf dem Heketweg wird bald geblitzt

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg-Büsbach. In der Woche ab Montag, 2. September, wird die Premiere sein, dann soll zum ersten Mal ein mobiler Messwagen der Städteregion die Übertretung der erlaubten Schrittgeschwindigkeit in dem verkehrsberuhigten Bereich so dokumentieren, dass sie geahndet werden kann.

„Die Polizei hat unseren Antrag auf Einrichtung einer mobilen Messstelle genehmigt“, erklärte auf Anfrage Holger Benend, Pressesprecher der Städterregion. Damit wird der Heketweg zur siebten Messstelle in der Kupferstadt, die in einem verkehrsberuhigten Bereich liegt, in der Schrittverkehr zu fahren ist.

Die Städteregion hatte aufgrund von Anwohnerbeschwerden eine Woche lang im Juni das Geschwindigkeitsverhalten auf dem Heketweg mit einem Überwachungsgerät rund um die Uhr registriert. In diesem Zeitraum passierten insgesamt 1590 Fahrzeuge diesen „Traffic Counter“.

917 von ihnen, das entspricht einer Quote von 57,7 Prozent, waren dabei so schnell unterwegs, dass sie mit einer Verwarnung oder sogar einem Bußgeldbescheid hätten zur Rechenschaft gezogen werden können. Immerhin 37 Führer von Krädern, Pkw oder Lkw (2,3 Prozent) waren schneller als 30 km/h unterwegs, so dass ihnen ein Bußgeld gedroht hätte. Die Masse der Überschreitungen lag mit einem Tempo von bis zu 30 km/h noch im „Knöllchen-Bereich“.

Allerdings wird es in der Woche ab Montag, 2. September, ernst. Dann folgt bei einem nachgewiesenen Verstoß die Ahndung durch die Behörde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert