Stolberg - Attentat auf Vogelsänger war Unfall

Attentat auf Vogelsänger war Unfall

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. „Nä, d´r Mann is futt, dat jitt et nitt”: Mit Entsetzen registrierten am Freitag Passanten das Fehlen des Vogelsänger-Denkmals neben dem Rathaus.

Nur noch ein Fuß erinnert an das Wahrzeichen der Kupferstadt, das die Volksseele wohl am ehesten ausdrückt und am meisten anspricht. Seit 1979 verleiht die Bronze-Statue dem viel besungenen Vogelsänger ein Bild. Prof. Karl-Henning Seemann schuf die Skulptur, auf die der Stolberger mindestens so stolz ist wie auf seine Burg.

Jetzt fehlt sie an ihrem angestammten Platz unter den Schatten spendenden Platanen. Alle Indizien deuten auf ein Attentat hin, doch es war ein Verkehrsunfall, der den Vogelsänger jedoch sehr schwer lädiert hat, wenngleich er nicht in Lebensgefahr schwebt.

Beim Aufbau des Trödelmarktes auf dem Kaiserplatz wurde die Skulptur von einem zurücksetzenden Fahrzeug angefahren. Die Wucht des Aufpralls riss den Vogelsänger von den Socken, und er verlor einen Arm. Doch der Unglücksfahrer suchte nicht etwa sein Heil in der Flucht, sondern kümmerte sich pflichtgemäß um das bronzene Unfallopfer. Erste Hilfe leisteten die Mitarbeiter des Technischen Betriebsamtes, die den Schwerverletzten sorgsam bargen und zur Erstversorgung zunächst in den Bauhof brachten.

Unverzüglich angelaufen sind auch die Vorbereitungen zur wiederherstellenden Operation, die unter der Obhut seines künstlerischen Vaters, Prof. Karl-Henning Seemann, erfolgen wird. Nach seiner Kur wird der Vogelsänger wieder seinen angestammten Platz einnehmen können, lautet die freudige Diagnose. Und dann „es d´r Mann weräm do”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert