Stolberg - Arbeitslosigkeit bleibt im März nahezu konstant

CHIO-Header

Arbeitslosigkeit bleibt im März nahezu konstant

Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Die Arbeitslosigkeit ist von Februar auf März geringfügig um drei auf 2858 Personen gestiegen. Das waren 72 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im März exakt 10,0 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,9 Prozent.

Dabei meldeten sich 414 Personen neu oder erneut arbeitslos, 74 weniger als vor einem Jahr, und gleichzeitig beendeten 408 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-143). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 1497 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 219 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 1200 Abmeldungen von Arbeitslosen (-283) gegenüber. Der Bestand an Arbeitsstellen ist im März um 35 Stellen auf 198 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 16 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im März 82 neue Arbeitsstellen, das sind 23 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 210 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 39.

Im Rechtskreis SGB III hat sich die Arbeitslosigkeit von Februar auf März um 25 auf 641 Personen verringert. Das waren 128 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat. Die anteilige SGB-III-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im März 2,3 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 2,7 Prozent. Dabei meldeten sich 171 Personen neu oder erneut arbeitslos, 61 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 182 Personen ihre Arbeitslosigkeit (-72). Seit Beginn des Jahres gab es 614 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 174 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 512 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (-93).

Im Rechtskreis SGB II ist die Arbeitslosigkeit von Februar auf März um 28 auf 2217 Personen gestiegen. Das waren 200 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die anteilige SGB-II-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im März 7,8 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 7,1 Prozent. Dabei meldeten sich 243 Personen neu oder erneut arbeitslos, das sind 13 weniger als vor einem Jahr.

Gleichzeitig beendeten 226 Personen ihre Arbeitslosigkeit, das sind 71 weniger als vor einem Jahr. Seit Beginn des Jahres gab es 883 Arbeitslosmeldungen, das entspricht einem Minus von 45 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem stehen 688 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (-190).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert