Radarfallen Blitzen Freisteller

Arbeiten an P+R-Anlage bringen 95 neue Stellplätze

Von: -jül-
Letzte Aktualisierung:
p+r_bu
Die Pflasterer machen Tempo: Wenn der Zeitplan eingehalten werden kann, sollen Ende April die Arbeiten zur Erweiterung der P+R-Anlage um am Hauptbahnhof auf zwei Plätzen abgeschlossen Foto: J. Lange

Stolberg. Ende April soll sich alles in Wohlgefallen auflösen. Dann sind laut Zeitplan die P+R-Anlagen am Stolberger Hauptbahnhof um über 90 Stellplätze erweitert. Bis dahin kanns allerdings gelegentlich eng werden für die Bahnkunden, die aus dem weiten Umfeld in Stolberg anreisen, um mit dem Zug die Weiterfahrt anzutreten.

Denn die Arbeiten an der Ausweitung des Parkangebotes sind mit schneebedingter Verzögerung angelaufen. Wegen des Ausbaus müssen zeitweise bestehende Parkbereiche gesperrt werden. Aber „wir sind bemüht, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten”, versichert Josef Braun.

Das gilt auch für den zweiten, bislang nur provisorisch hergerichteten Platz in Höhe der Zufahrt zum Gewerbegebiet Camp Astrid. Er diente kurzzeitig als Lagerstätte und wurde aktuell auf seine Tragfähigkeit hin untersucht. „Er soll so bald wie möglich wieder als Parkplatz zur Verfügung stehen”, kündigt der Fachbereichsleiter an. Ausgebaut werden soll er in direkter Folge, wenn die Erweiterung der P+R-Anlage direkt am Hauptbahnhof abgeschlossen ist. Das wird vermutlich nicht mehr lange auf sich warten lassen, da die Pflasterarbeiten bereits weit gediehen sind. Bahnpendler bittet die Stadt um Verständnis, dass Beeinträchtigungen des Stellplatz-Angebots derzeit unvermeidlich sind.

Wie groß die Nachfrage nach Stellplätzen am Hauptbahnhof ist, dokumentiert derzeit die Tatsache, dass Autofahrer auf Bankette und Seitenbereiche des Geländes ausweichen, um ihre Fahrzeuge abstellen zu können.

Im Verlauf des Jahres sollen am Hauptbahnhof noch mehrfach die Bagger rollen: zum Ausbau eines neuen Gleisanschlusses im Rahmen des Ringschlusses der Euregiobahn nach Alsdorf und zur Restaurierung des Gebäudes als EVS-Hauptquartier. Außerdem plant die Bahn die Verlegung eines Überholgleises für die Hochgeschwindigkeitstrasse.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert