Angebot beim Weinfest wird dankbar angenommen

Von: Merve Polat
Letzte Aktualisierung:
15358833.jpg
Bühnenprogramm, leckere Speisen und Spielmöglichkeiten sorgten auf dem Kaiserplatz dafür, dass nicht nur Weinfreunde auf ihre Kosten kamen. Foto: M. Polat
15358832.jpg
Zu einem Weinfest gehört natürlich auch eine Weinkönigin. Julia Vockenberg war das bei der Premiere.

Stolberg. Geschäftig gießt Christian Clément den Gästen, die sich für einen Weißburgunder und einen Sauvignon entschieden haben, das gewünschte Getränk ein. „Normalerweise ist der Samstag ja Autowaschtag, aber der Zulauf heute ist einfach genial“, schmunzelt der Chef der „Bodega“ und freut sich an diesem Nachmittag über das rege Treiben auf dem Kaiserplatz.

Hier feiert das Stolberger Weinfest Premiere, das Clément in Zusammenarbeit mit dem Team um Udo Rüttgers von der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) ins Leben gerufen hat.

Vor etwa vier Monaten sei ihnen die Idee zu einem solchen Fest gekommen, und „ab da liefen die Telefone heiß“, berichtet Clément. Es habe sogar so viele Nachfragen gegeben, dass im nächsten Jahr der Rahmen erweitert werden müsse, um mehr Ausstellern Platz zu bieten.

Den Anfang machte an diesem Samstag (und auch am Sonntag) derweil neben der „Bodega“ ein weiterer Händler aus Stolberg sowie vier Winzer aus dem rheinhessischen Gebiet und der Mosel. Die einen präsentierten allen Interessenten ihre Tropfen, während das Beer O’Clock eine Alternative zu den fermentierten Trauben bot.

Wie bei den Veranstaltern bestand auch bei einigen Besuchern des Weinfests der Wunsch, dass weiteren Ausstellern Platz geboten wird: „Ich fände es interessant, wenn noch Aussteller aus ein, zwei anderen Weinregionen dazukämen“, erzählte Erich Poschen bei einem Glas Rotwein und fand es „in jedem Fall lohnenswert, das Fest zu wiederholen“. Auf der Suche nach einem ihnen noch unbekannten Wein war auch Ehepaar Gückelhorn: „Wir wollen mal etwas Neues ausprobieren“, berichtete Jürgen Gückelhorn. „Aber wir landen trotzdem immer wieder beim Rotwein“, ergänzte Ingrid Gückelhorn lachend. „Wir sind heute hier, um das Weinfest zu unterstützen – egal bei welchem Wetter“, sagte sie. Und der umgebaute Kaiserplatz gebe es auch durchaus wieder her, dort zu verweilen.

Zum Glück für alle Weinliebhaber spielte das Wetter relativ gut mit, und so konnten sich die Besucher passend zum Wein in aller Ruhe Käsewürfel vom Käsestand schmecken lassen. Aber auch für den großen Hunger war mit Hamburgern, Currywurst und Pommes, Waffeln und weiteren Spezialitäten gesorgt. „Wir arbeiten hier alle im Team“, freute sich Christian Clément über den Zusammenhalt bei den Ausstellern, unter denen sich auch alte Bekannte befanden, die schon bei zahlreichen Stolberger Stadtpartys vertreten waren.

Aber nicht nur Weinfreunde fanden sich an diesem Wochenende auf dem Kaiserplatz ein: Viele kleine Gäste vergnügten sich auf der Hüpfburg, dem Kinderkarussell oder auf den neuen Spielgeräten des Kaiserplatzes. Ein buntes Bühnenprogramm an beiden Tagen mit den Musikgruppen „Solid Wax“, „Soul Drops“, „Annett & Friends“ sowie dem Showballett der KG „De Wenkbülle“ rundete die Veranstaltung ab.

Am Samstagabend gab es zudem eine kleine Überraschung in Form von Illuminationen, die das Stadtwappen auf das Rathaus und andere Gebäude projizierten. Bei Musik des DJ-Duos Tim Heitkämper und Markus Kaiser von „M&M Music“ wurde bis in die Nacht gefeiert und getanzt. Am Sonntag klang das Weinwochenende dann gemütlich aus.

Mit Spannung war an beiden Tagen die Ankunft der ersten Stolberger Weinkönigin, Julia Vockenberg, erwartet worden. Beim Weinwettbewerb Anfang August hatte sie sich gegen ihre Mitstreiterin Monika Marx durchgesetzt, jetzt wurde sie auf dem Weinfest feierlich gekrönt. Neben Schärpe und Diadem gab es für die Königin einen Pokal sowie ein Weinglas mit eingravierter Widmung. Auch einen Wahlspruch hatte sich Julia Vockenberg überlegt: „Das Wasser macht weise und fröhlich der Wein – drum trinken wir beides, um beides zu sein“, sagte sie und hob ihr Glas, um mit allen Besuchern des ersten Stolberger Weinfestes anzustoßen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert