Stolberg - 60 Feuerwehrleute schon viele Jahre im Dienst

Whatsapp Freisteller

60 Feuerwehrleute schon viele Jahre im Dienst

Von: Toni Dörflinger
Letzte Aktualisierung:
7450595.jpg
Ehre wem Ehre gebührt: Rund 65 Feuerwehrmänner der Stadt Stolberg blicken auf zum Teil mehr als zehn Jahre Mitgliedschaft zurück. Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr wurden sie jetzt mit Urkunden von Kreisbrandmeister Bernd Hollands geehrt. Foto: T. Dörflinger

Stolberg. Stadtbrandinspektor Toni Sturz war sichtlich gerührt. Die Augen wurden feucht und die Stimme versagte. Denn kurz zuvor hatte sein Stellvertreter Herbert Wiese die rund 300 Besucher aufgefordert, den scheidenden Wehrleiter mit lautem Klatschen und stehenden Ovationen Reverenz zu erweisen.

Schließlich wird Sturz in Kürze sein Amt als Leiter der Freiwilligen Feuerwehr an seinen Nachfolger Andreas Dovern weitergeben. Diese Ehrung wurde Sturz zuteil, als er im Jugendheim Münsterbusch ein letztes Mal die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr leitete.

Brandeinsätze stark gestiegen

Begonnen hatte die Versammlung mit dem Jahresbericht, für den der Geschäftsführer der Wehr, Udo Griese, zuständig war. Er informierte die Gäste, zu der auch eine Abordnung des örtlichen Technischen Hilfswerkes (THW) gehörte, über die zahlreichen Brand-, Rettungs- und technischen Einsätze des vergangenen Jahres. Ergänzt wurden die Einsätze, die laut Sturz besonders im Brandbereich überproportional gestiegen sind, durch Schulungsmaßnahmen und Unterrichtung in Schulen und Kindergärten, die dem vorbeugenden Brandschutz gewidmet waren.

Aber auch im Rettungswesen hat die Wehr sich verdient gemacht, wie Griese bestätigte, der seinen Bericht schloss, indem er die Ausrüstung der Wehr ins Spiel brachte, die im vergangenen Jahr durch die Neuanschaffung mehrerer gebrauchter, aber noch gut erhaltener Fahrzeuge komplementiert wurde.

Bürgermeister Ferdi Gatzweiler war es dann vorbehalten, den rund 500 Männer und Frauen der Wehr für ihren aufopferungsvollen Dienst zu danken und auf die durchgeführten Maßnahmen hinzuweisen, die dem Bau und der Modernisierung mehrerer ortsbezogener Feuerwehrhäuser gegolten hatten. Weitere Investitionen sind demnach in Münsterbusch und Zweifall geplant, weil auch deren Unterkünfte sich laut Gatzweiler in einem mangelhaften Zustand befinden. Thema war für den Bürgermeister auch die Wahl von Andreas Dovern zum Chef der Stolberger Feuerwehr. Er bezeichnete das Auswahlverfahren als transparent und die Entscheidung für Dovern als eine gute.

Groß ist auch in diesem Jahr die Zahl der Jubilare. So können allein mehr als 60 Wehrleute auf eine langjährige Mitgliedschaft zurückblicken.

Viele Gold- und Silberjubilare 

Zu den Jubilaren gehören allein 17 Männer und Frauen, denen das silberne oder goldene Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes oder des Landes NRW überreicht wurde (siehe Box). Vorgenommen wurde die Ehrung, bei der Urkunden, Anstecknadeln und Medaillen überreicht wurden, von Kreisbrandmeister Bernd Hollands, der von Gatzweiler und Sturz unterstützt wurde.

Des weiteren wurden zehn Feuerwehrleute in den aktiven Dienst übernommen. In den Genuss von Beförderungen kamen allein 23 Wehrangehörige. Die musikalische Gestaltung der Versammlung hatten der Musikzug und der Spielmannszug der Feuerwehr übernommen. Sie gaben im Wechsel die Nationalhymne, das Feuerwehrlied und Märsche zum Besten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert