27 Wohnungen und eine Laser Tag-Halle

Von: Ottmar Hansen
Letzte Aktualisierung:
7042533.jpg
Auf dem Firmengelände der früheren Tuchfabrik im Bereich Münsterbusch sollen 27 Wohnungen unterschiedlicher Größe und zwei Hallen für das Laser Tag-Spiel eingerichtet werden. Die Bauvoranfrage wurde bereits eingereicht. Die Umbaupläne liegen vor. Foto: O. Hansen
7042527.jpg
Horst König hat die Pläne für den Umbau der Büros zu kleinen Wohneinheiten bereits fertig auf dem Tisch.

Stolberg. Noch steht auf dem Firmengelände im Bereich Buschmühle ein herunter gekommenes, leeres Bürogebäude, doch bald sollen in dem Komplex 27 moderne Eigentumswohnungen entstehen. Geplant ist auch, zwei Hallen für das inzwischen immer beliebtere Laser Tag-Spiel frei zu halten.

Wie berichtet, hat Investor Horst König eine entsprechende Voranfrage im Stolberger Rathaus und bei der Städteregion eingereicht. Wird das Projekt genehmigt, soll im August mit den Umbauten begonnen werden. Die Wohnungen bieten sich vor allem für Studenten und Alleinerziehende an. Auf Wunsch der Behörden hat König bereits ein dickes Brandschutzgutachten erstellen lassen. Die Verwaltung der Städteregion fordert zudem noch ein Lärmschutzgutachten. Die Bewohner der neuen Wohnungen sollen nicht durch die derzeit auf dem Gelände arbeitende Schlosserei und den KFZ-Reparaturbetrieb gestört werden. Die beiden Laser Tag-Hallen werden zusätzliche Besucher auf das Gelände ziehen.

Die Betriebe auf dem Grundstück hätten bereits Hallen für mögliche Erweiterungen hinzu gekauft, so König. Genehmigt seien zudem derzeit bereits der Bau einer Werkswohnung sowie die Einrichtung von Büros und Wohnflächen im früheren Kesselhaus. Parkplätze biete das Areal ausreichend. Leider keine Grünflächen. Aber bis zur Inde oder in den Brander Wald sind es nur wenige Meter. Und die Bushaltestelle ist gleich vor der Haustüre. Nach Aachen zur Hochschule oder Zum Einkauf nach Münsterbusch geht es insofern bequem.

König, der den Komplex unlängst bei einer Versteigerung erworben hat, will das dreistöckige Bürohaus von Grund auf sanieren. Die Außenwände sollen eine moderne Dämmung erhalten, außerdem soll das Gebäude mit einem zeitgemäßen Anstrich versehen werden. König: „Die einzelnen Abschnitte des Gebäudes werden farblich abgesetzt.“ Die zwischen 27 und 43 Quadratmeter großen Wohnungen sollen über zwei Treppenhäuser, jeweils auf der Stirnseite des Hauses, und einen Aufzug erreichbar sein. „Kleinere Wohnungen sind auf dem Markt besonders gefragt“, hat Horst König beobachtet. Notfalls könne man aber auch zwei Wohnungen zu einer etwa 60 Quadratmeter großen Flächen zusammen legen. Die kleinsten Wohnungen verfügen über einen Wohnschlafraum und eine Küche, die größeren Wohnungen haben ein Wohnzimmer und ein separates Schlafzimmer.

Das Projekt wird rund eine Million Euro kosten. Eigentlich geht der Projektentwickler davon aus, dass das Areal im Anschluss als Einheit verkauft werden kann. Der neue Besitzer könne die Wohnungen dann vermieten. Gegebenenfalls könne aber auch sein Unternehmen König & Partner als Vermieter auftreten.

„Das Lärmschutzgutachten wird jetzt in Auftrag gegeben und müsste spätestens in sechs Wochen vorliegen“, sagt Horst König. Und dann sollten sich Stadt und Städteregion möglichst rasch entscheiden. Es sei doch zu begrüßen, dass ein derartiger Schandfleck wie das Gelände an Buschmühle, das da schon seit Jahren vor sich hin dümpele, endlich anderweitig genutzt werde.

Horst König, der in Stolberg bereits Wohnprojekte in der Sebastianusstraße und am Kapuzinerweg realisiert hat, geht davon aus, dass das Wohngebäude an Buschmühle einfach eine attraktive Adresse werden wird. König: „Für solche Objekte muss man einfach eine Vision haben.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert