20 Beamte der Stadt sollen nun befördert werden

Von: Jürgen Lange
Letzte Aktualisierung:

Stolberg. Den Abbau des Beförderungsstaus in der Stadtverwaltung möchte die große Koalition auf der Hauptausschusssitzung am kommenden Dienstag anpacken. Innerhalb von drei Jahren soll der Berg abgearbeitet werden, hatte sie Ende des vergangenen Jahres angekündigt, nachdem dank Stärkungspaket ein genehmigter Haushalt vorliegt.

31 Mitarbeiter der Verwaltung und 21 der Feuerwehr üben eine Tätigkeit aus, die höher bewertet ist als sie bezahlt wird. Nun legt Bürgermeister Ferdi Gatzweiler der Politik einen Vorschlag für ein erstes Drittel vor: Bei der Feuerwehr sollen vier Stellen nach A8 und je zwei nach A9 mittlerer bzw. gehobener Dienst eingerichtet werden. Bei der Verwaltung ist vorgesehen im mittleren Dienst, drei Stellen nach A8, eine nach A9 und eine weitere nach A9 mit Zulage sowie im gehobenen Dienst je zwei Stellen nach A10 und A11 einzurichten.

Darüber hinaus soll es eine kostenneutrale Beförderungsstelle nach A13 in den höheren Dienst sowie zwei Stellen nach A14 geben. Ingesamt ergibt sich dadurch ein jährliches Kostenvolumen von rund 46.000 Euro, die im Haushalt durch prognostizierte Minderausgaben innerhalb des Deckungskreises gedeckt seien.

Eine fundierte Hochrechnung auch zu Perspektiven für Folgejahre soll zum Rat im März vorgelegt werden. Vorbehaltlich dessen Zustimmung zur Einrichtung der Beförderungsstellen, soll nach dem Beschluss des Hauptausschusses das hausinterne Bewerbungsverfahren auf die Stellen anlaufen.

Die Besetzung bis inklusive A11 obliegt dem Verwaltungschef, ab A12 entscheidet die Politik über die Besetzung der Beförderungsstelle.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert