Wandertag der Städteregion: Unterwegs im Jagdrevier Karls des Großen

Letzte Aktualisierung:
7375876.jpg
SONY DSC

Städteregion Aachen. Die erste Frühlingssonne lässt aktuell die Natur so früh und intensiv wie lange nicht mehr erstrahlen. Das trägt dazu bei, dass die Vorfreude auf den 35. Wandertag in der Städteregion Aachen steigt, der auch in diesem Jahr für alle Wander- und Naturfreunde ein absolutes Highlight wird. Eines, das auch noch hervorragend ins Karlsjahr 2014 passt.

Beim Wandertag unter dem Motto „Ausflug in das Erholungs- und Jagdrevier Kaiser Karls“ kann man am Sonntag, dem 1. Juni, in Monschau-Konzen ein paar Stunden aktiv in der schönen Natur verbringen, die einzigartige Vennlandschaft erkunden und sich anschließend am Grill oder Küchenbuffet stärken.

Die Städteregion Aachen lädt alle Naturfreunde zu ihrem großen Familienwandertag ein. Start und Ziel befinden sich auf dem Dorfplatz (Konrad-Adenauer-Straße 2) in Monschau-Konzen. Drei unterschiedliche Strecken von 5 km, 14 km und 22 km Länge, die alle auch für Nordic Walking geeignet sind, stehen zur Auswahl.

Die fünf Kilometer lange Strecke ist ebenfalls mit dem Kinderwagen oder dem Rollstuhl befahrbar. In der Zeit von 8 bis 11 Uhr können alle Wanderer starten und dabei ihr Tempo individuell bestimmen. Ausrichter des diesjährigen Wandertages ist der TV Konzen 1922 e.V. in Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe Konzen des Eifelvereins.

Weite Teile der schönen Strecken gehen, dank der guten grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit den Forstbehörden, durch den belgischen Teil des Venns. Die 14 und 22 Kilometer langen Rundkurse führen durch die weltweit einmalige Natur des Imgenbroicher und Allgemeinen Venns.

Das direkt hinter der deutsch-belgischen Grenze liegende Hohe Venn gilt als das größte Hochmoor Europas. Die sensible Tier- und Pflanzenwelt erfordert eine aufwändige Pflege. Deshalb sind einige Bereiche der Moorlandschaft besonders streng geschützt. Wanderer finden einzigartige Wege, die überwiegend über hölzerne Pfade und Stege durch das Hohe Venn führen. Für jeden Naturfreund ist hier definitiv etwas dabei.

Ein Startgeld wird beim städteregionalen Wandertag nicht erhoben, eine Anmeldung ist nur für Gruppen mit mehr als 15 Teilnehmern erforderlich. Die drei größten vorangemeldeten Gruppen oder Vereine erhalten einen von Volkslaufwart Karl-Heinz Plum gestifteten Erinnerungspokal.

Wie üblich wird auch in diesem Jahr bestens für das leibliche Wohl gesorgt: Für alle gibt es kostenlos auf der Strecke und am Ziel Tee. Zu günstigen Preisen werden außerdem Kaffee, Kuchen, Erbsensuppe und Gutes vom Grill angeboten. Zudem erhält jeder Teilnehmer ein nützliches kleines Präsent.

Für Kinder sind besondere Unterhaltungsangebote geplant. Auch für die musikalische Untermalung ist gesorgt. Alles in allem also eine runde Sache und ein Grund, sich jetzt schon auf den 1. Juni zu freuen.

Für die Gruppenanmeldung und weitere Rückfragen steht Holger Benend von der Städteregion telefonisch unter 0241/5198-1305 oder per Mail (pressestelle@staedteregion-aachen.de) zur Verfügung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert