Würselen - Über die Informations-Drehscheibe ans gewünschte Ziel

Über die Informations-Drehscheibe ans gewünschte Ziel

Von: Berthold Strauch
Letzte Aktualisierung:
würselenbild
Kümmert sich intensiv um das neue WFG-Beratungsportal: Michael Eßers Foto: red

Würselen. Die Superidee schwirrt schon lange im Kopf herum - jetzt sollen endlich Nägel mit Köpfen gemacht werden: Aus diesen Gedanken soll ein handfestes Produkt „geformt” werden, das seinem Schöpfer möglichst stattliche Erlöse ins Portemonnaie schwemmen soll.

Nur: Wie geht das? Wie wird aus einem neuen Marktangebot ein echter Renner? Und wie kann daraus ein solides, tragfähiges Fundament für eine Firma werden, die ihren Mann oder ihre Frau ernährt?

Dr. Axel Thomas und Michael Eßers wissen Rat. Thomas, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des alten Kreises Aachen in Würselen, und sein Mitarbeiter Eßers haben mit viel kreativer Energie und Gestaltungspotenzial ein reich bestücktes Internetportal zum Themenkomplex „Existenzgründungs- und Unternehmensberatung” ins Leben gerufen.

Per Mausklick können sich die Surfer ein dickes, gewichtiges Informationspaket schnüren, das entscheidende Weichenstellungen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit aufzeigt. Und damit kein Interessent angesichts der Fülle von Wegweisungen den Überblick verliert, ist die Startseite als Wissens-Drehscheibe, sozusagen wie ein überdimensionaler Kreisverkehr, gestaltet worden.

Zehn „Abfahrten”

Die zehn „Abfahrtsmöglichkeiten” des Kreisels sind „beschildert” mit folgenden Hinweisen: „Gründerschritte”, „Formalia”, „Veranstaltungen”, „Finanzierung und Förderung”, „Unternehmensentwicklung”, „Unternehmenssicherung”, „Beratungsförderung”, „Potenzialberatung”, „Nachfolge” und „Netzwerk”.

Und mit einem Klick auf den jeweiligen Buttons geht´s ins Detail. Da lässt sich zum Beispiel ein Muster-Geschäftsplan genauso herunterladen wie eine Vorlage zur Finanzplanung für die Bank, finanzielle Förderprogramme, Seminarveranstaltungen oder handfeste Steuertipps.

Weitere Links verbinden den potenziellen Jungunternehmer mit einem vielfältigen Netzwerk weiterer Informationsquellen. „Schließlich wollten wir das Rad nicht neu erfinden”, sagt Dr. Thomas. Zu diesem Spektrum zählen regionale Wirtschaftsadressen wie die Aachener Industrie- und Handelskammer und die Handwerkskammer Aachen, die „Gründerregion Aachen”, die Unternehmens-Beteiligungsgesellschaft der Sparkassen der Region Aachen, Krefeld und Mönchengladbach genauso wie das Startercenter NRW und das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie - das sogar die Broschüre „Achtung, Amtsschimmel” anbietet... Und das alles wird praktisch auf einen Blick und aus einer Hand präsentiert.

Wer also die Chance genutzt hat, sich als Gründer in spe bereits am heimischen PC im Selbststudium schon ziemlich schlau zu machen, ist damit auch bestens gerüstet für ein Gespräch etwa mit den Beratern der WFG, um die noch offenen Informationslücken leichter schließen zu können.

Axel Thomas und Michael Eßers sind stolz auf das Ergebnis ihrer Pionierarbeit. „Unser Beratungsportal ist eine runde Sache”, schwärmt Eßers. Es verfügt zudem über einen internen Bereich, der den Wirtschaftsförderern der Region für schnelle Abstimmungskontakte und spezielle Fragen zur Verfügung steht.

Und damit etwa die Zuschusslandschaft für Neugründer ständig auf dem neuesten Stand ist, werden die Informationsinhalte derDatenbank natürlich kontinuierlich gepflegt und aktualisiert.

Der Klick lohnt sich - vielleicht sogar für den angehende Betriebswirtschaftler, der komprimiertes Wissen für sein Studium sucht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert