Städteregionaler Familientag: Attraktives Programm

Von: Rudolf Teipel
Letzte Aktualisierung:

Städteregion. Immer zeitnah zum Internationalen Tag der Familie findet der städteregionale Familientag statt. Diesmal am Sonntag, 18 Mai. Bereits zum sechsten Mal präsentieren Kommunen der Städteregion ein abwechslungsreiches und vor allem familienfreundliches Programm.

In diesem Jahr mit dabei: Aachen, Alsdorf, Eschweiler, Herzogenrath und Monschau. Bei der Präsentation der Attraktionen für Jung und Alt zeigte sich Städteregionsrat Helmut Etschenberg sichtlich stolz darauf, „was in der Region geboten wird“. Es sei nicht möglich, dies zu präsentieren, ohne die unermüdliche Arbeit von Ehrenamtlern. Großes Lob zollte er Susanne Lauffs vom Marketing der Städteregion: „Sie ist die Seele des Hauses in Sachen Familientag.“

Für die Stadt Aachen stellte Manfred Ernst drei Projekte für den städteregionalen Familientag vor. Er legte Wert auf die Feststellung, Einrichtungen zu präsentieren, „die das ganze Jahr über besucht werden können“. So zum Beispiel das neue Helene-Weber-Haus im Domviertel, die Familienbildungsstätte lädt folgerichtig zum Familienfest mit Kreativwerkstatt und Hexenküche. Auch Karl der Kleine schaut vorbei. . . Zusätzlich kann das Spielhaus im Kennedypark des Ostviertels mit Bastelangeboten und HipHop-Kurs besucht werden. Auch der Jugendzeltplatz Hergenrath ist mit von der Partie und bietet etwa Spiele in Gruppen oder Stockbrot-Backen am offenen Feuer.

Die Stadt Alsdorf setzt zum Familientag ganz auf ihren Tierpark. Deshalb hatte Agnes Migenda Stefan Heffels mitgebracht. Der Tierparkmitarbeiter erläuterte, dass diesmal die Saisoneröffnung mit dem Familientag zusammenfalle, Greifvogelschau und Fossilienausstellung inklusive. Besonderes Highlight: die Tierpark-Rallye. Dem Gewinner winkt eine kostenfreie einjährige Tierpatenschaft.

Was für Alsdorf der Tierpark, ist für Eschweiler der Blausteinsee. Thomas Ladwig konnte stolz berichten, dass 31 Organisationen am Programm beteiligt sind. In der Freizeit-Oase werden etwa Bogenschießen, Schnuppersegeln und eine Kletterwand geboten.

Herzogenrath setzt auf Spiel, Spaß und Spannung auf dem Abenteuerspielplatz im Broichbachtal hinter dem Hallenbad. Dafür sprechen etwa Fühlkisten, eine Schokoschaumschleuder oder Geocaching. Organisator Christian Stankewitz betonte, dass Angebote für wirklich alle Generationen vorhanden sind.

Im Südraum „bebadespaßt“ die Stadt Monschau ihre Familientags-besucher im frisch renovierten Vennbad. Vorführungen und Mitmachaktionen von Wasserrettern oder Kanusport-Präsentationen stehen auf der Tagesordnung.

Natürlich sind alle Angebote kostenfrei. Auch die Anreise zu den einzelnen Veranstaltungsorten lässt sich preiswert organisieren – mit dem Tagesticket für Bus und Bahn von Aseag und AVV für 9,90 Euro. Die dazu nötige Familienkarte nutzen bereits über 15.000 Familien in der Städteregion. Wer noch keine hat: Anruf unter Telefon 0241/51982133 genügt.

Kein Wunder, dass Städteregionsrat Helmut Etschenberg feststellte: „Nicht nur zum Familientag ist die Städteregion ein familienfreundlicher und attraktiver Lebensraum.“ Eindringlich warb er für den Besuch der einzelnen Veranstaltungen: „Das Wertvollste, was man seinen Kindern schenken kann, ist Zeit für sie.“ Nun muss nur noch das Wetter mitspielen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert