Aachen - Städteregionale Leitstelle verzögert sich

Städteregionale Leitstelle verzögert sich

Von: lo
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Noch immer gibt es keinen genauen Zeitplan darüber, wann die geplante städteregionale Leitstelle an der Stolberger Straße in Aachen einsatzbereit ist - und das hat seine Gründe, wie der leitende Brandmeister der Stadt Aachen, Jürgen Wolff, den Fachpolitikern im städteregionalen Ausschuss für Rettungswesen und Bevölkerungsschutz darlegte.

Geplant ist der Erweiterungsbau für eine moderne Leitstelle des 112-Notrufs an der Wache in Aachen zwar schon seit langem, nach dem Vorbild der Polizeileitstelle sollen dann auch hier die Fäden für die gesamte Städteregion zusammenlaufen.

Bislang gibt es zwei Leitstellen - eine in Aachen fürs Stadtgebiet, eine in Simmerath für das ehemalige Kreisgebiet. Probleme bereiteten dabei aber nicht nur Feuerwehren, die lieber die kommunalen Strukturen beibehalten würden, sondern vor allem die Ausschreibung. Wie Wolff erklärte, blieben nur vier Bieter innerhalb des Limits.

Von diesen konnte keiner den Zuschlag erhalten, weil die Angebote Formfehler enthielten. Hätte man dennoch einem der Bieter den Zuschlag erteilt, hätte ein langer Rechtsstreit mit den abgelehnten Konkurrenten gedroht. Stattdessen wurde der Erweiterungsbau nun erneut ausgeschrieben, noch in diesem Jahr soll die Vergabe erfolgen.

Nicht absehbar ist zudem, ob die lange geplante Aufschaltung des Notrufs zum gemeinsamen Standort in Aachen überhaupt noch vor der räumlichen Zusammenlegung erfolgt: Es erscheint als wahrscheinlich, dass dies erst nach dem Umzug umgesetzt wird. Als Grund nannte Ordnungsdezernent Gregor Jansen technische Probleme.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert