Polizei ist an den jecken Tagen gut aufgestellt

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Eine personell stark aufgestellte Polizei in der Region kündigt zu Karneval vermehrte Alkoholkontrollen an. Im vergangenen Jahr hatte die Polizei während der Karnevalstage über 1200 Autofahrer überprüft.

13 Autofahrer verloren aufgrund von Alkohol am Steuer ihren Führerschein. Trotz aller eindringlichen Appelle, die Finger vom Steuer zu lassen, sobald Alkohol im Spiel ist.

Wie in den Vorjahren wird die Polizei wieder kleinere, öfters wechselnde Kontrollstellen einrichten und stichprobenartig kontrollieren. Das Entdeckungsrisiko ist also recht hoch. Das soll als eindringliche Warnung gelten!

Für die Polizei in der Städteregion heißt Karneval Großkampftag. Die Tage bis Aschermittwoch sind für die Einsatzkräfte die arbeitsintensivsten Tage im Jahr. Mit Silvester, der Nacht zum 1. Mai, Halloween und Weihnachten werden die meisten Einsätze gefahren.

Alle vier Minuten ein Einsatz

Altweiberball und Rosenmontag sind absolute Einsatzspitzen. Statistisch gesehen müssen die Ordnungshüter alle vier Minuten ausrücken!

Die häufigsten Einsatzanlässe sind Sachbeschädigungen, Streitigkeiten, Randale, Schlägereien, Körperverletzungen und Ruhestörungen. Eine erhebliche Rolle spielt dabei der oftmals übermäßige Alkoholgenuss. Für die eingesetzten Kollegen ist die Einsatzabwicklung aufgrund des mitunter hohen Alkoholisierungsgrades sehr oft beschwerlich. Ostmals kriegen sich im betrunkenen Zustand Menschen in die Haare, die sich nüchtern nie in die Quere gekommen wären.

Deshalb auch das Motto: „Trinken Sie nur so viel, wie Sie vertragen. Und vertragen Sie sich beim Trinken!“

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert