Aachen - Ein Stück Heimat einfach neu entdecken

Whatsapp Freisteller

Ein Stück Heimat einfach neu entdecken

Von: Jutta Geese
Letzte Aktualisierung:
buch_bild
Schmökern als erste im Buch „Städteregion Aachen - Hier sind wir zuhause”: (v.l.) Oberbürgermeister Jürgen Linden, Familie Graff aus Stolberg, Dr. Martin Thull, Geschäftsführer des Zeitungsverlages Aachen, Hans Jürgen Meyer, Geschäftsführer des Meyer & Meyer Verlags, Bernd Mathieu, Chefredakteur dieser Zeitung, und Landrat Carl Meulenbergh. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Familie Graff lebt die Städteregion geradezu beispielhaft: Ellen und Heinrich Graff wohnen mit ihren Kindern Christina und Thomas in Stolberg, sie sind Alemannia-Fans und häufig zu Gast auf dem Aachener Tivoli, sie fahren zum Schwimmen nach Eschweiler, erholen sich in der Eifel, Thomas wird in Aachen zum Gymnasium gehen.

„Für uns Bürger hat es die großen Unterschiede zwischen Stadt und Kreis nie gegeben”, sagt Heinrich Graff. „Die Politik vollzieht das jetzt nach.” Und weil die Graffs das gut finden, zeigen sie Gesicht für die Städteregion: Ein Foto von ihnen ziert das Buch „Städteregion Aachen - Hier sind wir zuhause”.

Das Buch, herausgegeben vom Zeitungsverlag Aachen (ZVA) mit Unterstützung des Super Sonntag Verlags, soll dazu beitragen, ein Bewusstsein für die Städteregion zu schaffen, sagt ZVA-Geschäftsführer Dr. Martin Thull, dem die Projektleitung oblag. „Das machen wir in unseren Tageszeitungen und ergänzen dies nun mit dem Buch. Dabei haben wir uns am Leben der Menschen orientiert, aber auch das Besondere gesucht.” Rund 75 Redakteure, Mitarbeiter und Fotografen, allesamt in der Region zuhause, haben an dem Buch mitgewirkt, haben Informatives und Kurioses zusammengetragen, Bekanntes und weniger Bekanntes.

Die Geschichten und Fotos zeigen, wie vielfältig die Städteregion ist, was sie an Sehens- und Bemerkenswertem zu bieten hat, wie die Menschen wohnen, arbeiten und feiern, sich ehrenamtlich engagieren. Mit informativen und unterhaltenden Texten sowie zahlreichen Farbfotos lenkt das Buch den Blick auf Bekanntes und Kurioses. Es soll neugierig machen und dazu anregen, die Region neu zu entdecken. Und es soll ein Stück Heimatgefühl wecken.

„Die ganze Region findet sich in diesem Buch wieder”, sagt Hans Jürgen Meyer, Geschäftsführer des Meyer & Meyer Verlages. Und ihm gefällt, dass die Texte und Fotos nicht nur die Städteregion von A bis Z beschreiben, sondern geeignet sind, eine emotionale Bindung zu schaffen, sagt er bei der von Bernd Mathieu, Chefredakteur dieser Zeitung, moderierten Buchvorstellung.

Das unterstreicht Aachens Oberbürgermeister Jürgen Linden, der aber auch weiß: „Es wird noch lange dauern, bis die Städteregion in den Köpfen aller Menschen angekommen ist.” Schließlich ist der Zusammenschluss von Stadt und Kreis Aachen zur Städteregion erst mal „nur” ein neues Rechtskonstrukt. Wenn auch eines, das den zehn Städten und Gemeinden, vor allem auch ihren Einwohnern, Vorteile bringen soll und auf das die Menschen der Region mit der Direktwahl des Städteregionstages und des Städteregionsrates an der Spitze durchaus Einfluss nehmen können.

Familien wie die Graffs zeigen: Was für Politik und Verwaltung ein Kraftakt war und ist, nämlich die kommunalen Grenzen zu überwinden, leben die Menschen schon längst. Von der Städteregion erhofft sich Ellen Graff vor allem, dass sie „in Kinder und Jugendliche investiert”. Ob ihr Wunsch erfüllt wird, wird die Zukunft zeigen. Landrat Carl Meulenbergh ist jedenfalls wie OB Linden überzeugt davon, dass die Städteregion in vielen Aufgabenbereichen ein Gewinn für die Menschen ist. „Es wird gemeinsam besser werden!”, lautet denn auch ihr Werbespruch für die Städteregion.

Das Buch „Städteregion Aachen - Hier sind wir zuhause” ist ab sofort im Buchhandel und in allen Servicestellen des Zeitungsverlages Aachen erhältlich.

Zeitungsverlag Aachen (Hg.): Städteregion Aachen - Hier sind wir zuhause. 256 Seiten, zahlreiche Fotos und Informationsgrafiken, 9,95 Euro (ISBN 978-3-89899-447-7).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert