Aachen/Essen - Zwölfjähriger flüchtet aus Heim und geht auf Diebestour

Staukarte

Zwölfjähriger flüchtet aus Heim und geht auf Diebestour

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Essen. Nachdem ein bereits bekannter zwölfjähriger Junge aus einem Heim für schwer erziehbare Kinder geflüchtet ist, begab er sich zunächst auf eine Diebestour nach Aachen. Die Polizei konnte den Jungen jedoch am Mittwoch in Erkelenz ausfindig machen.

Nachdem er bereits am Dienstag in Essen einer älteren Frau mit einem Trick am Geldautomaten mehrere Hundert Euro gestohlen hatte, konnte er zunächst durch die Polizei gestellt werden. Da die Mutter den Jungen aber nicht mehr aufnehmen wollte, landete er in einem Heim.

Dort ergriff er aber schnell die Flucht und begab sich nach Aachen, um dort einer 17-Jährigen in einem Fastfood-Restaurant ihr neues Smartphone vom Tisch zu stehlen.

Am Mittwoch gegen 14.15 Uhr konnte ihn dann eine Zivilstreife in der Regionalbahn 33 in Höhe Erkelenz festnehmen. Die junge Frau erhielt ihr Smartphone zurück und der Junge wurde dem Kindernotdienst der Stadt Aachen übergeben.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert