Düsseldorf - Zwei neue Fälle von Schweinegrippe in Düsseldorf

Zwei neue Fälle von Schweinegrippe in Düsseldorf

Von: ddp-nrw
Letzte Aktualisierung:
Schweinegrippe
Grippemittel wie Tamiflu oder Relenza sollten bei Kindern nicht verabreicht werden, so britische Forscher. Foto: ddp

Düsseldorf. In Düsseldorf gibt es zwei neue Fälle von Schweinegrippe. So wurde das neue Influeanza-Virus bei einem neunjährigen Mädchen aus den USA festgestellt, das am Samstag mit seinem elfjährigen Bruder aus Los Angeles eingereist war, wie ein Stadtsprecher am Montag mitteilte.

Die Kinder wollten ihre Großeltern in Herten besuchen, müssten nun aber zunächst zehn Tage im Universitätsklinikum bleiben.

Außerdem kehrte den Angaben zufolge ein 17-Jähriger Düsseldorfer am Donnerstag mit entsprechenden Krankheitssymptomen aus London zurück, besuchte aber noch am Abend den Abiturball seiner Schwester.

Erst am Samstagnachmittag ließ er sich ärztlich untersuchen. 30 Menschen, mit denen der Jugendliche Kontakt hatte, wurden noch am Sonntag negativ auf den Grippeerreger getestet. Doch müssten sie die Inkubationszeit von sieben Tagen in häuslicher Quarantäne verbringen.

Laut Gesundheitsamt sind derzeit 78 Personen in Düsseldorf erkrankt. Die Zahl schwanke jedoch erheblich, da Erkrankte mittlerweile die Grippe wieder überwunden hätten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert