Zwei Nachmittage in Rothenbach, sieben Haftbefehle

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Erfolgreich waren die Grenzüberwachungsmaßnahmen der Beamten der Bundespolizeiinspektion Aachen an zwei Nachmittagen im Bereich des ehemaligen Grenzübergangs Rothenbach.

Zunächst konnten die Beamten eine 41-jährige Frau aus Wassenberg nach der Einreise aus den Niederlanden festnehmen. Die Staatsanwaltschaft in Mönchengladbach hatte im Juni diesen Jahres gegen die Frau Haftbefehl wegen Betruges erlassen. Da sie auch die ersatzweise ausgeschriebene Geldstrafe nicht begleichen konnte, wurde sie festgenommen.

Fast zeitgleich wurde auch ein 38-jähriger Mann aus Mönchengladbach verhaftet. Gegen ihn lag ebenfalls ein Haftbefehl der Justizbehörden aus Mönchengladbach wegen Eigentumsdelikte vor. Auch er konnte die ersatzweise verhängte Geldstrafe von 1.600 Euro nicht begleichen und wurde festgenommen.

Binnen zwei Stunden mussten auch noch gegen sechs Personen Strafanzeigen wegen Zuwiderhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet werden, weil sie mit Haschisch oder Marihuana aus den Niederlanden eingereist waren. Am Folgenachmittag trafen die Beamten der Bundespolizei dann auf die beiden Insassen eines in Köln zugelassenen PKW.

Gegen den 30-jährigen Fahrer bestanden gleich fünf Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Köln wegen Zuwiderhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz, der Staatsanwaltschaft Aachen zur Erzwingungshaft, sowie der Staatsanwaltschaften Bonn, Mönchengladbach und Essen wegen verschiedener Delikte.

Auch gegen den 25-jährigen Beifahrer, der sich nur mit einem Haftentlassungsschein ausweisen konnte, war wieder ein Strafverfahren zu eröffnen, weil er mit Heroin und zwei Waffen angetroffen wurde. Rauschgift und Waffen wurden beschlagnahmt, der Mann vorläufig festgenommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert