Zwei Mädchen in der Maas vermisst

Von: Felix Lennertz
Letzte Aktualisierung:

Lüttich. Belgische Rettungskräfte suchen seit Sonntagnachmittag fieberhaft nach zwei Mädchen (sechs und zwölf Jahre alt), die beim Spielen in Engis (zwischen Huy und Lüttich) in die Maas gefallen waren.

Die Suche ist jetzt auch auf die Niederlande ausgeweitet worden. Bei der starken Strömung der Maas könnten die Leichen der beiden Mädchen durchaus Dutzende Kilometer weit abgetrieben worden sein.

Die Jüngere der beiden Schwestern war ins Wasser gefallen. Ihre ältere Schwester war hinterhergesprungen, um sie zu retten. Der Bruder der beiden rief die Rettungsdienste.

Beim Eintreffen der Retter waren die Mädchen schon verschwunden. Feuerwehrtaucher fanden lediglich eine Jacke und eine Mütze.

Da das Wasser kalt ist und die Strömung Hochwasser-bedingt sehr stark, bestehe kaum Hoffnung, die Mädchen lebend zu finden. Dennoch wird mit Sonar, von Booten aus und per Helikopter weiter nach ihnen gesucht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert