Zivilcourage mit Faustschlägen quittiert

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Mit Schlägen in die Magengegend hat ein Unbekannter in Köln die Zivilcourage eines 45-Jährigen beantwortet.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte das spätere Opfer den Mann ermahnt, als der an einer U-Bahn-Haltestelle in der Innenstadt eine Zigarettenkippe auf einen Passanten warf.

Daraus entwickelte sich ein Streit zwischen den beiden - bis der etwa 30 Jahre alte Unbekannte den 45-Jährigen schlug und ihn ins Gleisbett stieß. Mit einem Oberarmbruch kam das Opfer ins Krankenhaus. Der Angreifer suchte nach der Attacke am Donnerstagmorgen das Weite. Zwei Zeugen halfen dem 45-Jährigen zurück auf den Bahnsteig.

Die Homepage wurde aktualisiert