Zehnjährigen mehrfach misshandelt

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Krefeld. Mit Tennisschläger und Duschkopf verprügelt: Wegen mehrfacher schwerer Misshandlungen eines zehnjährigen Jungen ist die Ex-Lebensgefährtin der Kindsmutter zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren und einem Monat verurteilt worden.

Wegen Unterlassung, also Duldung der Gewalttätigkeiten und teilweiser Beteiligung wurde die 38-jährige Mutter am Montag am Landgericht Krefeld zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Sie muss sich zudem einer Verhaltenstherapie unterziehen. Der zur Tatzeit im Jahr 2007 zehn Jahre alte Junge ist bereits länger anderweitig unterbracht. Er hatte unter anderem auch Schnittwunden und Verbrühungen erlitten.

Die Kammer des Gerichts folgte mit dem Urteil der Forderung des Staatsanwaltes, der die Haupttäterin als „extrem gewalttätige und sadistische Person” beschrieben hatte. Der Junge habe immer wieder Schläge und Liebesentzug bekommen, wenn er etwa die Hausarbeit nicht erledigte. Die Ex-Freundin der Mutter wurde wegen insgesamt fünf Übergriffen verurteilt. Sie hatte das Kind unter anderem mit Tennisschläger und Duschkopf verprügelt und ihm das Gesicht mit einer Glasscherbe zerkratzt.

In einer gemeinsamen Tat hatte das Paar dem Zehnjährigen zudem Alkohol eingeflößt, so dass dieser mit einem Blutalkoholwert von 1,4 Promille im Krankenhaus behandelt werden musste. Bei ihrer Festnahme hatten die Frauen auch Polizeibeamte verletzt. Sie schwiegen während des Prozesses zu den Vorwürfen.

Die Homepage wurde aktualisiert