Düsseldorf - Zahl der Schüler an allgemeinbildenden Schulen rückläufig

Zahl der Schüler an allgemeinbildenden Schulen rückläufig

Von: ddp
Letzte Aktualisierung:
Schulunterricht
An allgemeinbildenden Schulen in NRW gibt es immer weniger Schüler. Foto: dpa

Düsseldorf. Die Zahl der Schüler an allgemeinbildenden Schulen in Nordrhein-Westfalen ist rückläufig. Wie das Statistische Landesamt am Montag in Düsseldorf mitteilte, besuchen im laufenden Schuljahr knapp 2,15 Millionen Schüler eine allgemeinbildende Schule. Dies sind 1,4 Prozent weniger als im Schuljahr 2008/09.

680.770 (minus 2,1 Prozent) Schüler besuchen eine Grundschule, 201.525 (minus 7,0 Prozent) eine Hauptschule und 316 411 (minus 1,4 Prozent) eine Realschule. Mehr Schüler als im Schuljahr 2008/09 besuchen eine Gesamtschule (234.958; plus 0,9 Prozent) und ein Gymnasium (596.672; plus 0,6 Prozent).

Zunehmend wurde laut Landesamt von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, Schulen organisatorisch zusammenzuschließen beziehungsweise um einen Zweig der jeweils anderen Schulform zu erweitern.

Während im Schuljahr 2008/09 noch sieben Hauptschulen 20 Klassen mit zusammen 511 Schülern in einem Realschulbildungsgang aufwiesen, waren dies im laufenden Schuljahr bereits 15 Hauptschulen mit 60 Klassen und 1517 Schülern im Realschulzweig. Umgekehrt werden an drei Realschulen 545 Schüler in 32 Klassen im Bildungsgang Hauptschule unterrichtet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert