Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Wollgarten von anonymen Anrufern bedroht

Von: dpa/zva
Letzte Aktualisierung:
Wollgarten  Rüttgers
AKV-Präsident Horst Wollgarten und Ritter Jürgen Rüttgers.

Aachen. Der Präsident des Aachener Karnevalsvereins (AKV), Horst Wollgarten, hat nach anonymen Anrufen und einer Drohung Angst, am Rosenmontagszug teilzunehmen.

Der ganze Elferrat werde am Rosenmontagszug mit mulmigen Gefühl auf den AKV-Wagen steigen, sagte Wollgarten am Dienstag: „Wir stellen uns auf vieles ein.”

Nach der Ordensverleihung wider den tierischen Ernst an Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hatte es scharfe Kritik gegeben: Die ARD-Fernsehsitzung habe ihren Aachener Charakter verloren und sei im Sinne einer guten Zuschauerquote beliebig geworden. Der AKV hatte auf die Kritik mit der kurzfristigen Absage der Open-Air-Sitzung am Holzgraben reagiert.

„Die Lage ist eskaliert”, meinte Wollgarten gegenüber der Deutschen Presseagentur. Per Telefon habe man ihm körperliche Gewalt angedroht. „Wir gehen mit einer gehörigen Portion Anspannung in den Rosenmontagszug.” In Leserbriefen und im Internetforum unserer Zeitung hatten sich Kritik und Wut an dem Verein und vor allem an seinem Präsidenten entladen. Wollgarten hatte die Ordensverleihung im Revueformat moderiert.

Er kündigte eine Deeskalationsstrategie an. Der Verein habe sich bei den für einen Auftritt vorgesehenen Karnevalisten für die ganz kurzfristig abgesagte Open-Air-Sitzung entschuldigt. Daneben suche der Verein den Schulterschluss mit „Vertretern der Stadt”, um die Wogen zu glätten. „Momentan ist es tierisch ernst”, sagte Wollgarten.

Der amtierende Elferrat werde aber weiter das Ziel verfolgen, den ARD-Sendeplatz für die Ordensverleihung zu behalten. Dafür müsse man den Spagat machen zwischen „Öcher Seele” und Fernsehunterhaltung. „Wenn sich der Wind plötzlich gedreht hat und das nicht mehr gewünscht ist, dann ist der jetzige Elferrat nicht mehr der richtige”.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert