Hellen Mirren Kino Freisteller

Wiederaufbau des Kölner Stadtarchivs wird teurer

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Köln. Die Stadt Köln braucht mehr Geld für die Sicherung der Dokumente aus dem eingestürzten Stadtarchiv.

Für die benötigte Technik erhöhten sich die Gesamtausgaben zum Wiederaufbau des Historischen Archivs um 2,36 Millionen auf 6,24 Millionen Euro bis 2015, teilte die Stadt am Freitag mit. Angeschafft werden solle eine Anlage, die maschinell Papierbündel zählen kann. Ein Reinigungsgerät soll den Betonstaub aus rund 200 000 großen Karten, Plänen und Plakaten entfernen und so aufwendige Handarbeit ersetzen.

Die zusätzlichen Investitionen seien im Entwurf des Haushaltsplans für 2012 enthalten. Darüber muss der Stadtrat entscheiden. Fast 95 Prozent der Archivalien seien inzwischen gesichert, sagte eine Sprecherin. Noch im August soll der Rest geborgen werden. Bislang ist geplant, dass die Einsturzstelle am 22. August an die Staatsanwaltschaft übergeben wird - zur Ermittlung der Einsturzursache. Das Historische Archiv im Kölner Zentrum war am 3. März 2009 zusammengekracht. Zwei Männer starben.