Wie werde ich Schöffe?

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Schuldig oder nicht? Neben den Richtern entscheiden mitunter auch ehrenamtliche Schöffen über Schuld und Strafe in der Hauptverhandlung mit.

Welche Anforderungen muss ich als Bewerber und späterer Schöffe erfüllen? Welche Fähigkeiten mitbringen? Welche Belastungen und welche Verantwortung kommen auf mich zu? Und wie können die Schöffen das Verfahren und die Urteilsfindung beeinflussen? Darüber informiert die Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen in drei Seminaren.

Drei Seminartermine

Erfahrene Schöffinnen und Schöffen blicken beim ersten Seminar am Mittwoch, 24. Oktober, von 18.30 bis 20.30 Uhr, auf den Alltag ihrer Amtszeit zurück und stellen sich den Fragen der Teilnehmer. Dr. Matthias Quarch, Vorsitzender Richter am Landgericht Aachen, moderiert.

Im zweiten Seminar am Donnerstag, 22. November, 18.30 bis 20.30 Uhr, gibt Dr. Matthias Quarch einen Einblick in die wesentlichen Aspekte des Amtes. Der Vorsitzende Richter informiert über die Schöffenwahl, die im Frühjahr 2013 ansteht, und bei der die Schöffen für die fünfjährige Amtsperiode vom 1. Januar 2014 bis 31. Dezember 2018 gewählt werden. Einen Abend mit denselben Inhalten wiederholt Quarch am Dienstag, 19. Februar, 18.30 bis 20.30 Uhr.

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Seminar zehn Euro. Tagungsort ist das August-Pieper-Haus, Leonhardstraße 18-20, Aachen. Infos unter Tel. 0241/4799629 oder per E-Mail an esther.schaeffter@bistum-aachen.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert