Düsseldorf - Weniger Stau: 57.000 Kilometer auf NRW-Autobahnen

CHIO-Header

Weniger Stau: 57.000 Kilometer auf NRW-Autobahnen

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf. Auf den Autobahnen in Nordrhein-Westfalen ist die Zahl der Staus im vergangenen Jahr um mehr als ein Fünftel zurückgegangen.

Das NRW-Verkehrsministerium in Düsseldorf zählte 32.500 Verkehrsstörungen nach 41.700 im Vorjahr. Die Blechschlangen summierten sich dennoch auf eine Gesamtlänge von 57.000 Kilometern - waren damit aber um ein Viertel kürzer als im Vorjahr.

NRW-Verkehrsminister Lutz Lienenkämper (CDU) führte die positive Entwicklung am Freitag auf verschiedene Ursachen zurück: Stark befahrene Autobahn-Abschnitte auf den Autobahnen 1, 3 und 57 seien inzwischen ausgebaut. Durch die Wirtschaftskrise seien zudem weniger Lastwagen unterwegs gewesen. Außerdem habe die Anti-Stau-Offensive des Landes mit einem besseren Baustellenmanagement und technischen Maßnahmen dazu beigetragen. So konnten die Bauzeiten erheblich verkürzt werden.

Bei 26 Baumaßnahmen längerer Dauer wurde zwischen Mai 2006 und November 2009 die Bauzeit im Durchschnitt um 16 Prozent oder insgesamt um 80 Monate reduziert. Eine neue intelligente Verkehrssteuerung informiere Autofahrer auf bislang über 66 elektronischen Anzeigetafeln über die aktuelle Verkehrslage.

Die Homepage wurde aktualisiert