Weitere Festnahme in Mülheim: Verwechslung

Von: dpa
Letzte Aktualisierung:
jva
Diese beiden Straftäter sind aus der JVA Aachen geflohen. Foto: Polizei

Essen/Aachen. Bei der Fahndung nach dem zweiten Aachener Ausbrecher ist am Sonntagnachmittag in Mülheim ein Mann mit dem noch flüchtigen Peter Paul Michalski verwechselt worden.

Wegen seiner großen Ähnlichkeit mit dem entflohenen Mörder wurde er festgenommen. Eine Überprüfung ergab, dass es sich jedoch „definitiv nicht” um Michalski handele, sagte ein Sprecher der Polizei Essen.

Die Suche nach Michalski dauert an. „Wir wissen nicht, wie er unterwegs ist”, sagte eine Sprecherin. Schwerpunkt der Fahndung sei nach wie vor der Raum Mülheim. Es gingen weiterhin Hinweise von Bürgern ein.

Am Sonntagmorgen hatte die Polizei in Mülheim den 50 Jahre alten Geiselgangster Michael Heckhoff festgenommen. Passanten hatten den Fluchtwagen der beiden Männer um 10.15 Uhr in einer Seitenstraße in Mülheim gefunden und die Polizei alarmiert.

Heckhoff hielt sich in der Nähe auf und wurde um 11.03 Uhr von einem Spezialeinsatzkommando überwältigt. Am Samstag hatten Heckhoff und Michalski ein Ehepaar in Essen in ihre Gewalt gebracht und deren schwarzen BMW als Fluchtwagen benutzt.

Michalski und Heckhoff waren am Donnerstagabend aus dem Gefängnis in Aachen ausgebrochen. Beide sind zu lebenslangen Haftstrafen und Sicherungsverwahrung verurteilt.

Die Homepage wurde aktualisiert