Wandersaison im Nationalpark Eifel eröffnet

Von: epd
Letzte Aktualisierung:

Schleiden. Mit einem Wanderfest mit Stern- und Rundwanderungen ist am Sonntag im Nationalpark Eifel die Saison 2010 eröffnet worden. Nach Informationen des Nationalforstamts Eifel kooperierten dabei erstmals drei touristische Anbieter mit dem Nationalforstamt.

Bis Ende April werden rund 62 Wanderungen, Schiffstouren, Kutschfahrten und Führungen angeboten.

Zu den Höhepunkten zählen Narzissenwanderungen durch Täler des Grenzgebiet zwischen Deutschland und Belgien, wo ab Mitte April Millionen wilder Narzissen blühen. Auch die Nationalpark-Ranger hätten ihre mehrmals wöchentlich stattfindenden Themenführung unter das Motto „Gelbes Blütenmeer” gestellt, hieß es.

Zu dem Angebot gehört auch eine spirituelle Wanderung auf dem Schöpfungspfad am Sonntag, 18. April, veranstaltet vom Netzwerk „Kirche im Nationalpark”. Der rund drei Kilometer lange Weg mit dem Namen „Dem Leben auf der Spur” lädt an zehn Stationen zu einem spirituellen Zugang zur Natur und zur Bewahrung der Schöpfung ein.

In dem 65 Kilometer südwestlich von Köln gelegenen Großschutzgebiet leben den Informationen zufolge Wildkatzen, Schwarzstörche und etwa tausend bedrohte Tier- und Pflanzenarten auf einer Fläche von 110 Quadratkilometern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert