Viersen - Vier Schwerverletzte bei Unfallserie auf A 61

Vier Schwerverletzte bei Unfallserie auf A 61

Von: dapd
Letzte Aktualisierung:

Viersen. Bei drei Unfällen innerhalb weniger Stunden sind auf der Autobahn 61 nahe Mönchengladbach sieben Menschen verletzt worden.

Bei drei Verkehrsunfällen innerhalb weniger Stunden sind am Samstag auf der A 61 bei Viersen vier Menschen schwer verletzt worden. Zunächst sei an dem Auto eines 43 Jahre alten Mannes beim Überholen ein Reifen geplatzt, berichtete die Polizei am Sonntag. Das Fahrzeug schleuderte gegen ein zweites Auto. Beide Wagen überschlugen sich mehrmals und kamen auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Der betrunkene 43-Jährige wurde schwer verletzt. Der Fahrer des anderen Autos erlitt ebenfalls schwere Verletzungen, die Beifahrerin wurde leicht verletzt.

Nur rund 45 Minuten nach Ende der Aufräumarbeiten krachte es ein weiteres Mal. Ein 24 Jahre alter Mann musste bei stockendem Verkehr bremsen, schleuderte gegen die Mittelleitplanke und krachte dann in den Kofferraum eines anderen Wagens.

Der 24-Jährige und der 29 Jahre alte Fahrer des zweiten Wagens wurden schwer verletzt. Durch den Stau des zweiten Unfalls kam es wenige Minuten später zu einem weiteren Auffahrunfall. Zwei Menschen wurden dabei leicht verletzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert